14.12.2018 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Fortuna Düsseldorf Renntag 2014

Fortuna Düsseldorf Renntag 2014

14.500 Fortuna- und Reitsport-Fans in Grafenberg

Bei strahlendem Sonnenschein eröffnete am Sonntagnachmittag der Fortuna Düsseldorf Renntag die Turfsaison auf der Galopprennbahn in Grafenberg.

Düsseldorf - 14.500 Besucher genossen das gute Wetter und die angenehme Atmosphäre rund um die Galopprennen. Im Hauptrennen – dem Preis von Fortuna Düsseldorf – setzte sich das Pferd "Key to Passion" durch, von dem Mental-Coach Axel Zehle die Patenschaft übernommen hatte.Doch zunächst hatte Fabian Grund zur Freude: Schon im zweiten Rennen lag er mit einer seiner Wetten richtig. "Da habe ich das Programmheft wohl gut studiert“, schmunzelte der Torwart. "Spaß beiseite: Natürlich war auch eine Menge Glück dabei.“ Den Jubel teilten mit ihm Fabian Giefer, Axel Bellinghausen, Ben Halloran, Oliver Fink und Christian Gartner, die ebenfalls ihre Freude an den Pferderennen hatten. Auch die Vorstandsmitglieder Dirk Kall, Paul Jäger und Sven Mühlenbeck nutzten die angenehme Atmosphäre für den einen oder anderen Plausch mit Fans und Partnern des Traditionsvereins aus Flingern. Zudem ließ sich Düsseldorfs Oberbürgermeister Dirk Elbers, der die Schirmherrschaft des Fortuna Düsseldorf Renntages übernommen hatte, auf der Anlage blicken.

Das Familienfest auf der prestigereichen Anlage in Düsseldorf-Grafenberg wurde abgerundet durch eine mehr als einstündige Autogrammstunde, in der die Fortuna-Profis die zahlreichen Anhänger mit Autogrammkarten und Unterschriften auf mitgebrachten F95-Untensilien versorgten. Außerdem hatten Kinder die Möglichkeit, sich im Torwandschießen für die Endrunde zu qualifizieren, in der sie gegen die Kicker der Rot-Weißen antraten.
Das große Highlight des Tages stellte das 6. Rennen dar – der Preis von Fortuna Düsseldorf. Offizielle und Spieler hatten zuvor Patenschaften für die Pferde übernommen. Am Ende durfte sich Fortunas Menaltrainer Axel Zehle freuen, denn "sein Pferd“ Key to Passion setzte sich in einem spannenden Rennen durch. "Es hat schon Spaß gemacht, mit dem eigenen Pferd mitzufiebern. Dass sich Key to Passion den ersten Platz sichern konnte, hat mich natürlich sehr gefreut. Ich habe passend zu meinem Job dem Pferd vorher aber auch tief in die Augen geschaut“, strahlte Axel Zehle, der die Fortuna-Spieler sportpsychologisch betreuut.

Tags:
  • Düsseldorf
  • Fortuna
  • Galopprennbahn
  • Pferde
  • Rennen
  • Renntag
  • Reitsport
  • Fans
  • Turf
  • Grafenberg
Fortuna Düsseldorf Renntag 2014
Werbung

Copyright 2018 © Xity Online GmbH