16.07.2018 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Fortuna-Ausstellung erhält Erinnerungsstück

Fortuna-Ausstellung erhält Erinnerungsstück

Meisterschafts-Wimpel von 1933 zu sehen

Der Original-Meisterschaftswimpel, den die Fußballer von Fortuna Düsseldorf nach dem Gewinn der Deutschen Meisterschaft 1933 überreicht bekamen, wird jetzt erstmals im Stadtmuseum öffentlich präsentiert.

Düsseldorf - Das einzigartige Erinnerungsstück galt lange Zeit als verschollen und befindet sich seit vielen Jahren in Privatbesitz. Mit dem Aufruf an die Fans der Fortuna, sich aktiv an der Gestaltung der laufenden Ausstellung zu beteiligen, kam das Angebot, diese Kostbarkeit der Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Der Wimpel wurde am 11. Juni 1933 nach dem 3:0-Sieg der Rot-Weißen gegen den FC Schalke 04 im Kölner Müngersdorfer Stadion vor 60.000 Zuschauern an das Team von Trainer Heinz Körner übergeben. Die damaligen Spieler Pesch, Trautwein, Bornefeld, Janes, Bender, Breuer, Mehl, Wigold, Hochgesang, Zwolanowski und Kobierski dürften das dreieckige Erinnerungsstück mit Gewissheit allesamt in den Händen gehalten haben.
Dr. Susanne Anna, Direktorin des Stadtmuseums und Kuratorin der Ausstellung, stellte am Dienstag, 25. Februar, gemeinsam mit Dr. Dirk Kall, Vorstandsvorsitzender der Fortuna, und Fortuna-Pressesprecher Tom Koster, Kurator der Ausstellung, das neue Ausstellungsstück vor. "Dieser Original-Wimpel aus dem Jahr 1933 ist eine außergewöhnliche Bereicherung für die Ausstellung ´Fortuna : 100 Ligajahre´ im Stadtmuseum", so Dr. Susanne Anna.
Dirk Kall, Vorstandsvorsitzender der Fortuna: "Die Ausstellung ist bislang schon auf große Resonanz gestoßen, weil sie eine neue Sicht auf die Geschichte des Vereins gewährt und in ihr einige spektakuläre neue Exponate zu sehen sind. Der Original-Meisterschaftswimpel ist ein weiteres Stück Geschichte der Fortuna und in seiner Authentizität für jeden Fan sehr bedeutsam."

Copyright 2018 © Xity Online GmbH