22.02.2018 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Flugschüler wegen versuchten Mordes vor Gericht

Flugschüler wegen versuchten Mordes vor Gericht

Angeklagter wollte Absturz samt Lehrer erzwingen

Weil er sich mit einem Sportflugzeug samt Fluglehrer in den Tod stürzen wollte, muss sich ein 51-Jähriger vor dem Landgericht Frankfurt an der Oder verantworten. Während eines Übungsfluges soll er demnach seinen Fluglehrer angegriffen haben.

Weil er sich mit einem Sportflugzeug samt Fluglehrer in den Tod stürzen wollte, muss sich ein 51-Jähriger vor dem Landgericht Frankfurt an der Oder verantworten. Der ehemalige Flugschüler soll laut Anklage im Juni vergangenen Jahres geplant haben, das Flugzeug in seine Gewalt zu bringen und sich das Leben zu nehmen.

Während eines Übungsfluges soll er demnach seinen Fluglehrer angegriffen und diesem mit einem etwa ein Kilogramm schweren Stein heftig auf den Kopf geschlagen haben. Trotz der erheblichen Verletzungen gelang es dem Opfer, das Sportflugzeug auf einem Getreidefeld im Oderbruch notzulanden. Das Flugzeug überschlug sich bei der Landung. Beide - Fluglehrer und Flugschüler - überlebten. Der Fall ereignete sich bei Strausberg im Landkreis Märkisch-Oderland.

Die Anklage legt dem 51-Jährigen versuchten Mord, gefährliche Körperverletzung und einen Angriff auf den Luftverkehr zur Last. Für den Prozess sind drei Verhandlungstage anberaumt. Ein Urteil soll am Freitag fallen.

© 2014 AFP


Copyright 2016 © Xity Online GmbH