Flucht vor Polizeikontrolle in Eller

Entwichener Strafgefangener bei Unfall verletzt

Schwere Verletzungen zog sich heute Morgen ein Mann bei einem Verkehrsunfall in Eller zu.

Düsseldorf - Gegen 7.15 Uhr überprüften Beamte der Inspektion Süd die Wohnanschrift eines 28-Jährigen in Eller. Gegen den Mann lag ein Haftbefehl vor, da er aus der Justizvollzugsanstalt Castrop-Rauxel entwichen war. Hier hatte er eigentlich eine Ersatzfreiheitsstrafe wegen Diebstahls zu verbüßen. Als die Polizisten das Wohnhaus an der Von-Krüger-Straße ansteuerten, setzte sich gerade ein Mann, der der Personenbeschreibung entsprach, auf sein Fahrrad. Per Außenlautsprecher forderten die Beamten den Radler mehrfach auf stehenzubleiben.

Der Angesprochene trat jedoch kräftig in die Pedale und flüchtete über einen Fußgängerpfad in Richtung Schloßallee und weiter zur Heidelberger Straße. Beim Überqueren der mehrspurigen Fahrbahn übersah der 28-Jährige einen Pkw, der in Richtung Bernburger Straße unterwegs war. Es kam zur Kollision, bei der der Flüchtende zu Boden stürzte und sich schwere Verletzungen zuzog. Der Mann, bei dem es sich tatsächlich um den Gesuchten handelte, wurde in eine Klinik eingeliefert. Nach erfolgter Erstbehandlung werden ihn dort auch wieder Justizbeamte "in Empfang nehmen".