14.11.2018 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Flötenmusik

Flötenmusik

Ensemble Flauto Dolce spielen in der Musikschule

Von allerley Frauen … wird am Sonntag, 11. November 2018 um 11:11 Uhr im Großen Saal der Musikschule der Stadt Wolfsburg vor allem schöne Musik zu hören sein.

Wolfsburg - Für viele Komponisten und Musiker war die Frau schon immer Adressat, Auftraggeberin oder auch Inspirationsquelle. In ihrem aktuellen Themenkonzert spielen die Musikerinnen nicht nur Blockflöten und Hümmelchen (kleiner Dudelsack), sondern auch erstmals Gemshörner und zeigen damit eine ganz besondere klangliche Vielfalt.

Die Musikerinnen des Ensembles Flauto Dolce bewegen sich unter der Leitung von Katrin Heidenreich musikalisch galant durch die verschiedensten Stile, wie Renaissance, Hochbarock und Moderne. Dabei begibt sich das Ensemble auch in für Blockflöten eher untypische Stilepochen. Es besteht aus Irma Matschoß, Kerstin Vetter, Doris Krieghoff, Heidrun Terasa, Helga Steffen, Meike Beithin und Irmgard Otto.

Das Ensemble ist aus einer Unterrichtsgruppe hervorgegangen und gab neben zahlreichen Auftritten bei Veranstaltungen der Musikschule bereits Blockflötenkonzerte in mehreren Wolfsburger Kirchen. Besondere Highlights waren das gemeinsame Konzert mit der Renaissance-Tanzgruppe New Castle und der Auftritt bei der Landesgartenschau in Wolfsburg. Das Ensemble gewann den ersten Preis beim Musikschul-Grand-Prix der Kultur- und Sozialstiftung der Sparkasse Gifhorn-Wolfsburg.

Nach der Ensemblemusik „Von allerley Frauen“ wird jedoch die Triosonate C-Dur von Georg Philipp Telemann, ambitioniert musiziert von Rebecca Seeliger und Felix Plümpe, das versöhnliche Resümee zulassen, dass beide Geschlechter auch musikalisch eine perfekte Einheit bilden können.

Angesichts der knappen Parkplätze an der Musikschule wird dringend empfohlen, mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu fahren oder Parkmöglichkeiten in der Umgebung der Goetheschule zu nutzen.

Der Eintritt ist frei.


Copyright 2018 © Xity Online GmbH