08.12.2019 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Fitnessangebote und Sanierung des Bolzplatzes

Fitnessangebote und Sanierung des Bolzplatzes

Stadt beginnt mit Arbeiten im Zoopark

Der Ausbau des Fitnessangebotes sowie die Sanierung des Bolzplatzes stehen im Zentrum des dritten Baubereichs, den das Gartenamt ab Montag, 12. August 2019, im Zoopark startet.

Düsseldorf - Nach der Sanierung des Bolzplatzes werden generationsübergreifende Angebote wie Fußballtore, Basketballkörbe oder Tischtennisplatten vielfältige Möglichkeiten zum Kicken oder Dribbeln bieten. In der Nähe wird die erste Düsseldorfer "Calisthenics"-Anlage in Zukunft als Trainingspark unter freiem Himmel fungieren. An den funktionellen Krafttrainingsstationen - wie Klimmzugstangen, Barren und Hangelleitern - können Düsseldorfer dann ihren eigenen Körper zum Sportgerät machen.

Diese Anlage ist damit auch die vierte Sport- und Bewegungsanlage für den öffentlichen Raum. Das in Zusammenarbeit zwischen Garten-, Jugend- und Sportamt entstandene Gesamtkonzept "Multifunktionale Sportflächen" beruht auf einem Beschluss des Sportausschusses, in jedem Stadtbezirk eine für die Öffentlichkeit frei zugänglich Sportfläche zu schaffen.

Darüber hinaus ist weiter östlich eine zusätzliche Brücke, die über die Düssel führt, geplant. Weitere Holzliegen am Zooteich, ein Baumlehrpfad sowie zusätzliche Orientierungstafeln komplettieren das Angebot.

Die Kosten für den dritten Baubereich belaufen sich insgesamt auf rund 350.000 Euro. Im Gegensatz zu den vorangegangenen Arbeiten wird dieser aus den Bauunterhaltungsmitteln der Bezirksvertretung 2 (Flingern und Düsseltal) und Haushaltsmitteln des Sportamtes finanziert. Im Rahmen von Bürgerbeteiligungen konnten die Düsseldorfer die Planung des Zooparks mitgestalten.


Copyright 2019 © Xity Online GmbH