Firmen-Aufruf zum Jedermann-Rennen

Bereits 900 Anmeldungen für das Race am Rhein

Für das Jedermann-Rennen "Race am Rhein" am 18. September 2016 in Düsseldorf haben sich bislang knapp 900 Fahrerinnen und Fahrer angemeldet und werden im Rahmen des Radsporttages eine Teilstrecke der offiziellen 2. Etappe der Tour de France 2017 fahren.

Düsseldorf - Auch Unternehmen sind aufgerufen, mit Firmen-Teams am Race am Rhein teilzunehmen. Dazu werden in dieser Woche etwa 1000 Unternehmen angeschrieben. Sven Teutenberg, sportlicher Direktor des Grand Départ Düsseldorf 2017-Projektteams: "Auch für Firmen und ihre sportlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern bietet sich damit die vielleicht einmalige Gelegenheit, Teilnehmer für das Race am Rhein und damit quasi ?Testfahrer? für die zweite Etappe der Tour de France anzumelden."

Denn sogenannte "Jedermann-Rennen" stehen allen Radbegeisterten offen, auch wenn sie nicht in einem Verein organisiert sind. An dem "Race am Rhein" können Hobbyradrennfahrer und -fahrerinnen sowie Amateure mit BDR-Lizenz bis Amateurklasse C über 46 Kilometer (eine Runde) oder 92 Kilometer (zwei Runden) antreten. Abgesperrte Strecken und große Teilnehmerfelder vermitteln jedem Fahrer echte Rennatmosphäre. Allerdings ist zu beachten, dass bei jedem dieser Rennen durchschnittliche Mindestgeschwindigkeiten seitens der Veranstalter vorgeschrieben sind. Beim "Race am Rhein" betragen diese je nach Strecke 25 km/h (eine Runde) oder 30 km/h (zwei Runden).

Grund: Für die Dauer des Rennens werden die öffentlichen Straßen gesperrt und ab einem bestimmten Zeitpunkt wieder freigegeben. Sobald die Streckensicherung nicht mehr gegeben ist, müssen etwaige Nachzügler aus Sicherheitsgründen die Strecken verlassen. Dazu gibt es den so genannten "Besenwagen". Dieser sammelt alle zu langsamen Fahrerinnen und Fahrer ein und bringt sie mitsamt ihren Rädern sicher zurück an den Start-/Zielpunkt.

Der Start erfolgt im Herzen Düsseldorfs auf der Berliner Allee, führt nach Grafenberg und gleich zur ersten Bergwertung. Von hier aus geht es aus der Stadt heraus in östlicher Richtung, um Erkrath und das Neandertal zu durchqueren. Der Kurs biegt dann nach Norden in Richtung Mettmann ab, verläuft in westlicher Richtung, passiert Ratingen und führt zurück in das Stadtzentrum Düsseldorfs.

Veranstaltet wird das "Race am Rhein" als Teil des Rahmenprogramms des Grand De´part Düsseldorf 2017 von der SG Kaarst e.V. Ausrichter ist die La Bici Sport Management GmbH in Kooperation mit der Landeshauptstadt Düsseldorf.