FIGARO in den Wirtschaftsbund HANSE aufgenommen

Ritterschlag für "Der faire Salon"

Nachhaltiges Wirtschaften und Verantwortung fürs Gemeinwohl. Verlässlicher Nutzen, statt großartiger Werbeversprechen. Dafür steht das Siegel "Der faire Salon".

Düsseldorf - Große Freude bei Rene Krombholz und seinem FIGARO Team in Düsseldorf Bilk. Von hier aus begann 2009 "Der faire Salon" seinen Erfolgsweg. Heute sind in dieser Wertegemeinschaft für das Friseurhandwerk 440 erfolgreiche Unternehmen aus ganz Deutschland verbunden.

Aktuell wurde "Der faire Salon" als Mitglied in den Wirtschaftsbund der legendären HANSE aufgenommen.

Nachhaltigkeit, führen mit Herz und Fairness, Verlässlichkeit und Ehrlichkeit bilden die Eckpfeiler für eine wertefundierte Unternehmenspolitik, die sich im Konzept von "Der faire Salon" wiederfinden.

Ganz im Sinne des Wirtschaftsbund HANSE e.V. der für traditionelle Werte im modernen Geschäftsleben steht. Ein internationales Netzwerk für Wirtschaft und Wissenschaft, für Wirtschaftsförderungen und Wirtschaftsverbände. Seine Mitglieder verstehen sich als "ehrbare Kaufleute" (und Handwerker) der Neuzeit.

Die größte Herausforderung ist es, ein solches Konzept nicht nur schriftlich zu fixieren, sondern auch zu leben. Das erfordert den Einsatz aller Beteiligten.

"Entscheidend ist hierbei die richtige Auswahl der Bewerber! Zu viele vergessen, dass vor einem Erfolg, auch immer eine eigene Leistung erforderlich ist", so Rene Krombholz. Auch ihm seien Fehlentscheidungen passiert, erzählt er. Heute ist er stolz, mit seinem Team diesen Weg gegangen zu sein.

 


Tags:
  • düsseldorf
  • frisör
  • schützenfest
  • schützen
  • krompholz