26.09.2020 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Feuerwehr löscht Papiersack in Trocknungsofen

Feuerwehr löscht Papiersack in Trocknungsofen

Brandmeldeanlage schlägt frühzeitig Alarm

Durch die frühzeitige Alarmierung der Brandmeldeanlage im Laborbereich einer Firma auf der Hamburger Straße konnte ein Entstehungsbrand schnell erkannt werden.

Düsseldorf - Am späten Sonntagabend, 6. September 2020, schlug die Brandmeldeanlage einer Firma im Düsseldorfer Hafen Alarm. Sofort entsendete der Leitstellendisponent der Feuerwehr Düsseldorf Einsatzkräfte der Wachen Hüttenstraße sowie die nahe gelegene Feuerlöschbootstation zum Einsatzort.

Als nur wenige Minuten später die ersten Einheiten vor Ort waren, hatte ein Rauchmelder ausgelöst. Obwohl zum Zeitpunkt des Feuerwehreinsatzes keine Mitarbeiter vor Ort waren, konnte der Einsatzleiter über die Meldung der automatischen Brandmeldeanlage sofort einen Einsatztrupp mit dem Löschfahrzeug zu einem rund 300 Quadratmeter großen Laborbereich auf dem Werkgelände schicken.

Beim Erreichen des Gebäudes war in einem Raum mit einem Trocknungsofen Brandrauch feststellbar. Sofort untersuchten die Feuerwehrleute mit Atemschutz ausgerüstet die Räumlichkeiten und konnte Rauchaustritt aus einem Ofen feststellen. Der Ofen wurde abgeschaltet und danach geöffnet. Im Inneren befand sich ein glimmender Papiersack mit rund 20 Kilogramm Farbpigmente. Dieser konnte in den Außenbereich gebracht und mit einem Strahlrohr abgelöscht werden.

Danach wurde der betroffene Bereich mit einem Hochleistungslüfter vom Rauch befreit. Durch die frühzeitige Alarmierung der Feuerwehr über die automatische Brandmeldeanlage sowie das umsichtige und schnelle Handeln der Einsatzkräfte konnte ein größerer Schaden verhindert werden. 


Copyright 2019 © Xity Online GmbH