16.06.2019 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Feuerwehr hat Chemikalienbehälter weiter im Auge

Feuerwehr hat Chemikalienbehälter weiter im Auge

Abfall der Wärme im Behälter festgestellt

Am Montag, 10. Juni 2019, ist ein Unterbilk ein Chemikalienbehälter in Brand geraten. Seitdem waren mehrere Feuerwehreinsätze nötig.

Düsseldorf - Nachdem der Behälter auf dem Gelände der Entsorgungsfirma die Nacht hindurch fortlaufend auf Temperaturerhöhung kontrolliert wurde, fand heute Morgen unter Beteiligung der Werkfeuerwehr Henkel, Mitarbeitern des Entsorgungsbetriebes, einem Vertreter des Umweltamtes und der Feuerwehr Düsseldorf eine erneute Bewertung der Situation statt.

Dabei konnte mit einem speziellen Temperaturmessgerät ein deutlicher Abfall der Wärme festgestellt werden, welcher mittlerweile unter einen kritischen Wert gefallen ist sodass von der Chemikalie keine Gefahr mehr ausgeht. Zudem ergaben die in der Nacht durchgeführten Luftmessungen im Umfeld des Schadstoffes, welche durch die Feuerwehr Düsseldorf durchgeführt wurden, keine Merkmale einer Schadstoffaussetzung.

Eine abschließende Kontrolle des Behälters erfolgt gegen Nachmittag, da ab diesem Zeitraum aufgrund der zum Erliegen gekommenen Reaktion eine gleichbleibende Temperatur zu erwarten ist. Die Einsatzstelle ist mittlerweile an den Entsorgungsbetrieb und die Werkfeuerwehr Henkel übergeben worden.


Copyright 2019 © Xity Online GmbH