21.09.2019 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Feuerwehr Düsseldorf leistet überörtliche Hilfe

Feuerwehr Düsseldorf leistet überörtliche Hilfe

Einsätze in Bocholt und Hammikeln

Bereits am Freitag kam es durch die Feuerwehrkräfte der Stadt Bocholt zu einer Anforderung von Sandsäcken zur Bewältigung der Unwetterfolgen. In der Nacht zum Samstag gab es auch aus der Stadt Hamminkeln ein offizielles Hilfeersuchen.

Düsseldorf - Übersicht über die Einsätze von Feuerwehr und THW:

Überörtlichen Hilfeleistung mit 4.000 Sandsäcken in Bocholt

Durch den Führungsstab der Feuerwehr Düsseldorf wurde umgehend mit der Vorbereitung dieser anspruchsvollen Logistik- und Transportorganisation begonnen. An der Feuer- und Rettungswache Posener Straße und im Sandsacklager des Technischen Hilfswerks an der Oberhausener Straße wurde umgehend damit begonnen, die insgesamt 4.000 Sandsäcke auf entsprechende Fahrzeuge zu verladen und diese für die Fahrt in den Kreis Borken einsatzbereit zu machen.

Parallel wurde ein Führungsdienst der Feuerwehr Düsseldorf begleitet durch ein unterstützendes Führungsteam in das betroffene Gebiet entsendet, um sich bereits ein Bild über die Lage dort zu verschaffen.

35 Fahrzeuge mit etwa 140 Einsatzkräften helfen in Hammikeln aus

Bereits gegen 01:25 Uhr gab es über die Bezirksregierung Düsseldorf die Anforderung der Bezirksbereitschaft IV, umgehend wurden durch die Feuerwehreinsatzleitung die benötigten Einheiten alarmiert.

Parallel wurde an der Feuerwache Flughafenstraße ein Sammelraum für die zahlreichen Einsatzkräfte und Fahrzeuge eingerichtet, die im Laufe der Nacht erwartet wurden, damit diese gesammelt unter Führung der Feuerwehr Düsseldorf in Richtung Hamminkeln fahren können.

Der Bereitschaftsleiter war zu diesem Zeitpunkt, unterstützt durch ein Führungsteam bereits in Hamminkeln, um sich ein Bild der Lage verschaffen zu können und erste Arbeitsaufträge durch die örtliche Einsatzleitung entgegen zu nehmen.

Eine Logistik-Komponente bestehend aus Kräften der betroffenen Feuerwehren und des THW sowie den Hilfsorganisationen zur Versorgung und Verpflegung der Einsatzkräfte traf sich zeitgleich auf der Feuerwache Posener Straße und fuhr von dort aus in das betroffene Gebiet.



Copyright 2019 © Xity Online GmbH