20.09.2020 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Festnahme nach Einbrüchen

Festnahme nach Einbrüchen

Zwei verdächtige Frauen wurden festgenommen

Am 04. September 2020 in Essen stellt ein Polizist in seiner Freizeit zwei Einbrecherinnen.

Essen -  Am Freitagvormittag, den 04. September 2020 um 11:00 Uhr meldete sich ein Polizist des LKA NRW, der privat in Essen-Heisingen unterwegs war. Zwei junge Frauen waren Ihm aufgefallen, die sich verdächtig für die dortigen Wohnhäuser interessierten und an mehreren Haustüren rüttelten.

Nachdem der 33-jährige Beamte die Leitstelle der Polizei Essen informiert hatte, sprach er die beiden Verdächtigen an. Nach einem kurzen Wortwechsel flüchteten Sie in einen Bus und wollten so vermutlich einer Kontrolle entgehen. Der 33-Jährige konnte den Bus anhalten, die beiden Frauen zum Aussteigen bewegen und Sie bis zum Eintreffen eines Streifenwagens festhalten.

Die 20 und 21 Jahre alten Frauen gaben den Essener Polizisten gegenüber an, auf der Suche nach Arbeit gewesen zu sein. Jedoch konnte bei einer Durchsuchung der beiden mutmaßliches Einbruchswerkzeug aufgefunden werden.

Während die mutmaßlichen Einbrecherinnen überprüft wurden, meldete ein 45-jähriger Heisinger der Leitstelle einen versuchten sowie einen vollendeten Einbruch in sein Zweifamilienhaus. Nachdem die beiden Tatverdächtigen dem Polizeipräsidium Essen zugeführt und dort von den Kriminalbeamten des Kriminalkommissariats 32 vernommen wurden, meldete sich eine weitere 50-jährige Frau, die Angaben zu einem Einbruch in ihr Haus machte. Aufgrund der Spurenlage und der kriminalpolizeilichen Vorgeschichte, konnte ein Haftbefehl für die 21-Jährige erwirkt werden.


Copyright 2019 © Xity Online GmbH