Festivalmitarbeiter in Niedersachsen mitsamt Zelt versehentlich im Müll entsorgt

Schlafender Mann bleibt bei Aktion mit Bagger unverletzt

Ein Mitarbeiter eines Sicherheitsdiensts des "Hurricane"-Festivals in Niedersachsen ist mitsamt seinem Zelt versehentlich auf dem Müll gelandet.

Der Mann lag nach seiner Nachtschicht schlafend im Zelt, als es von einem Raupenbagger ergriffen wurde, wie die Polizei in Rotenburg am Freitag mitteilte.

Der 23-jährige Baggerfahrer, der das Zelt am Donnerstagvormittag bei den Aufräumarbeiten in Scheeßel in den Müll beförderte, hatte vorher nicht kontrolliert, ob darin noch Menschen waren. Der Mitarbeiter landete mit dem Zelt auf einem Müllanhänger. Er blieb bei der Aktion unverletzt. Die Polizei ermittelt nun gegen den Baggerfahrer und einen weiteren Mitarbeiter.

© 2022 AFP