Fest zum 25-jährigen Bestehen der Fabrik Heeder

Theater und Führungen im Kulturzentrum

Das 25-jährige Bestehen des Krefelder Kulturzentrums Fabrik Heeder unter der Leitung des Kulturbüros wird am Sonntag, 14. September, mit einem großen Fest gefeiert.

Krefeld - Für dieses Jubiläum wird am bundesweiten Tag des offenen Denkmals ein Programm mit dem Titel "Tapetenwechsel“ mit dem Stadttheater, Kresch-Theater und dem Kulturbüro präsentiert. Oberbürgermeister Gregor Kathstede wird die Veranstaltung in der ehemaligen Tapetenfabrik an der Virchowstraße um 10.30 Uhr vor geladenen Gästen auf der Studiobühne I eröffnen. Der Eintritt zu allen folgenden Aufführungen und Angeboten an diesem Tag ist durch die finanzielle Unterstützung der Krefelder Gebrüder Kickartz-Stiftung frei. Aufgrund des begrenzten Platzangebotes können Karten und Plätze vorab reserviert werden.
Am Jubiläumstag wird sich das vielschichtige Kulturangebot in der Fabrik Heeder im Festprogramm widerspiegeln: So führt das Theater Krefeld/Mönchengladbach einen Ausschnitt aus "Wolken.Heim“ in der Inszenierung von Franziska Gramss auf, das Kresch-Theater zeigt das Stück "Tom Sawyer und Huckleberry Finn“. Reinhard Schippkus bietet Vorträge über die Geschichte der Fabrik Heeder an, außerdem können Besucher bei Führungen einen Blick hinter die Kulissen werfen. In der Pförtnerloge präsentiert die Künstlerin Elisabeth Schlanstein ihre Ausstellung "Plan B“. In der Gaststätte "Kulisse“ findet ein Tango-Workshop für Anfänger statt. Das gesamte Programm sowie Kontakt- und Reservierungsmöglichkeiten stehen im Internet unter www.krefeld.de/kulturbuero.

Tags:
  • Fabrik_Heeder
  • krefeld
  • jubiläum
  • kulturzentrum
  • xity