22.09.2019 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Ferienzeit ist Reisezeit

Ferienzeit ist Reisezeit

Im Urlaub den Impfschutz nicht vergessen

Ferienzeit ist Reisezeit: Daher empfiehlt das Gesundheitsamt vor Antritt einer Reise den Impfschutz auf den aktuellen Stand zu bringen.

Düsseldorf - Ganz besonders wichtig ist dies für den Schutz vor Masern, aber je nach Reiseziel sollte ein Schutz gegen Hepatitis A und Kinderlähmung überprüft und gegebenenfalls erneuert werden.

Grundsätzlich sollte man vier bis sechs Wochen vor der Reise eine Impfberatung in Anspruch nehmen. "Männer sind beim Thema Impfen erfahrungsgemäß besonders nachlässig. Deshalb ist es wichtig, dass Fernreisen zum Anlass genommen werden, den häufig längst abgelaufenen Impfschutz aufzufrischen", rät Klaus Göbels, der Leiter des Düsseldorfer Gesundheitsamtes.

Einige Erkrankungen, wie zum Beispiel die Masern, sind besonders ansteckend. Hier besteht das Potenzial, weitere nicht immunen Personen anzustecken und damit Ausbrüche der Krankheit zu verursachen. Dies betrifft insbesondere noch nicht geimpfte Kleinkinder, die unter Umständen lebensbedrohlich erkranken können.

Impfungen gehören zu den wichtigsten und wirksamsten präventiven Maßnahmen, die in der Medizin zur Verfügung stehen. Moderne Impfstoffe sind gut verträglich und unerwünschte Arzneimittelnebenwirkungen werden nur sehr selten beobachtet.

Unmittelbares Ziel der Impfung ist es, den Geimpften vor einer ansteckenden Krankheit zu schützen. Hohe Impfquoten in der Gesellschaft machen es möglich, einzelne Krankheitserreger zu eliminieren und schließlich weltweit auszurotten. Die Elimination der Masern und der Poliomyelitis sind erklärte und erreichbare Ziele nationaler und internationaler Gesundheitspolitik. Für Poliomyelitis ist dieses Ziel unter anderem in Europa bereits erreicht worden, bei den Masern leider noch nicht. Weitere Informationen gibt es unter: www.rki.de/DE/Content/Infekt/Impfen/impfen_node.html


Copyright 2019 © Xity Online GmbH