Ferienprogramm im Stadtmuseum

Bonbons und Osterhasen

Das Stadtmuseum, Berger Allee 2, bietet für Kinder und Jugendliche in der Zeit der Osterferien ein besonderes Programm an. So gibt es zum Beispiel Workshops zu Thema "Zucker und Salz" oder zum Osterfest.

Düsseldorf - Süße Bonbons, salzige Pommes Frites - sie gehören heute zum täglichen Leben. In früheren Zeiten war das allerdings nicht so. Zucker und Salz waren oft so wertvoll, dass sie als Geschenk der Götter oder weißes Gold bezeichnet wurden. Im Workshop "Zucker und Salz" wird am Dienstag, 22. März, 12 bis 16 Uhr geklärt, wie lange das schon her ist und warum Zucker und Salz beide heute zu den Alltagsgütern gehören. Gemeinsam werden Küchentüren längst vergangener Zeiten geöffnet und es wird erkundet, wie kreativ man heute auch außerhalb der Küche mit Zucker und Salz werden kann. Das Angebot richtet sich an Kinder von sieben bis 12 Jahren.

Osterhase, Osternest und Osterfeuer - woher die Osterbräuche stammen und ob man vor 500 Jahren schon genau so feierte wie heute, versucht das Team im Workshop "Osterfest" am Donnerstag, 24. März, 12 bis 16 Uhr mit Kindern von fünf bis zehn Jahren gemeinsam spielerisch zu ergründen. Im Anschluss werden mit viel Kreativität österliche Projekte gestaltet. Lernen mit Spiel, Spaß und Spannung lautet das Motto für die Kleinsten im Stadtmuseum.

Ein Lunchpaket für die Pause ist bei beiden Workshops erwünscht. Der Kostenbeitrag liegt jeweils bei fünf Euro pro Kind, zahlbar vor Veranstaltungsbeginn an der Museumskasse. Treffpunkt ist das Foyer. Weitere Informationen gibt es bei Svenja Wilken via E-Mail an svenja.wilken@duesseldorf.de. Eine Anmeldung ist erforderlich per E-Mail an melanie.maeder@duesseldorf.de