Familiensonntag im Stadtmuseum Düsseldorf

Tischsitten und Geschichten rund ums Essen

Das Stadtmuseum Düsseldorf lädt am Sonntag, 24. Oktober 2021, zu einer Themenführung sowie zu einem Familienangebot ein.

Düsseldorf - Das hat der Familiensonntag im Stadtmuseum Düsseldorf zu bieten:

Tischsitten und Essgewohnheiten vom Mittelalter bis ins 19. Jahrhundert
Raue Sitten und unflätiges Benehmen - so stellen sich einige eine mittelalterliche Tafel vor. Dass diese Vorstellung nicht unbedingt der Realität entsprach und wie sich die guten Sitten entwickelten und wandelten, erklärt die Historikerin Elena Zehnpfennig in einem Sammlungsrundgang am Sonntag von 15:00 bis 16:00 Uhr.

Lecker? Geschichten rund ums Essen vergangener Zeiten
Pommes, Fischstäbchen und Nudeln mit Tomatensoße - all das gab es früher natürlich nicht. Was man in den vergangenen Jahrhunderten aber so gegessen hat und wie, das kann man am Sonntag von 16 bis 18 Uhr bei einem kurzen familiengerechten Sammlungsrundgang im Stadtmuseum erfahren. Danach können große und kleine Gäste sich in den Kreativräumen an der Serviettentechnik probieren. Die Führung übernimmt die Historikerin Elena Zehnpfennig. Die Eltern können in dieser Zeit auf eigene Faust das Museum, die Sonderausstellung oder die nähere Umgebung des Stadtmuseums erkunden.

Hinweis: Besucherinnen und Besucher müssen die geltenden Kontakt- und Hygieneregeln im Stadtmuseum einhalten und eine medizinische Maske tragen. Veranstaltungen und Führungen finden mit begrenzter Teilnehmerzahl statt. Die Teilnahme erfordert die Vorlage eines Immunisierungsnachweises durch Impfung oder Genesung (2G-Regel).

Schülerinnen und Schüler in der Ferienzeit und Gäste, die sich aus gesundheitlichen Gründen nicht impfen können, brauchen einen zertifizierten, tagesaktuellen Schnelltest. Schulpflichtige Kinder und Jugendliche - außerhalb der Schulferien - mit Schülerausweis gelten als getestet und jüngere Kinder bis zum Schuleintritt sind geimpften Personen gleichgestellt.