19.12.2018 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Familienprogramm in den Kunstmuseen Krefeld

Familienprogramm in den Kunstmuseen Krefeld

Papiermaschine des Künstlers Beutler im Einsatz

Die Stiftung "Kunst, Kultur und Soziales der Sparda-Bank West" unterstützt die aktuelle Ausstellung "Living in the Material World" der Kunstmuseen Krefeld.

Krefeld - Mit dem Sparda-Tag hat die Stiftung ihr Engagement nochmals erweitert. Jung und Alt kamen zum dem kostenfreien Aktionssonntag in die Museen Haus Lange und Haus Esters an der Wilhelmshofallee. Die Besucher konnten an thematischen Kurzführungen, Workshops und anderen Angeboten zur Ausstellung in den Mies-van-der-Rohe-Villen teilnehmen. Besonderes Aufsehen erregte die Papiermaschine von Michael Beutler, deren Funktionsweise im Haus Esters demonstriert wurde.

In den Krefelder Kunstmuseen Haus Lange und Haus Esters sind zwölf Künstler vertreten, deren bildnerisches Denken vor allem durch Materialität bestimmt wird. Sie programmieren vertraute Stoffe neu. Das Material wird zum Impulsgeber für Prozesse: für Bauen, Falten, Formen, für handwerkliche Verfahren und für das Wiederverwerten von Produkten. Die Arbeiten spiegeln diese Entstehungsprozesse. Sie wirken temporär, fragil, fragmentarisch und hybrid. Die jahrhundertealte Streitfrage, ob der Form oder dem Werkstoff der Vorrang gebührt, hat ihre Brisanz verloren, denn die rund 25 Objekte und Installationen in der Ausstellung verführen gleichermaßen durch ihre Gestalt und Materialität. Die Ausstellung endet am 10. August 2014. Weitere Informationen stehen unter www.kunstmuseenkrefeld.de.


Tags:
  • Familienprogramm
  • Krefeld
  • Kunstmuseen Krefeld
  • Haus Esters
  • Haus Lange

Copyright 2018 © Xity Online GmbH