25.05.2018 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Fahrt in Schlangenlinien und ohne Führerschein

Fahrt in Schlangenlinien und ohne Führerschein

Alkoholtest ergab 1,2 Promille.

Am nächtlichen Samstagmorgen des 15.02.2014, gegen 02:15 Uhr, stoppte die Polizei einen Audi A4 auf der Straße "Am Maiblümchen" im Erkrather Ortsteil Unterfeldhaus.

Mettmann - Der Fahrer war zuvor durch überhöhte Geschwindigkeit und wegen seiner Fahrweise in Schlangenlinien aufgefallen. Bei der Kontrolle des 43-jährigen Fahrers aus Düsseldorf stellte sich beinahe erwartungsgemäß heraus, dass der Mann deutlich unter Alkoholeinfluss stand. Ein durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert von über 1,2 Promille (0,63 mg/l). Überrascht waren
die kontrollierenden Beamten jedoch, als der Beschuldigte ihnen freimütig eröffnete, dass er zwar seit 1977 ständig Autos fahren würde, aber noch nie eine Fahrerlaubnis besessen habe.

Einen Führerschein konnte die Erkrather Polizei dem Düsseldorfer somit auch nicht abnehmen. Ein Strafverfahren wegen Trunkenheitsfahrt ohne Fahrerlaubnis leiteten die Beamten aber ein. Zur Beweisführung im Strafverfahren wurde der 43-Jährige zur Blutprobe gebeten. Nach
Abschluss der Maßnahmen konnte der Beschuldigte seinen Heimweg fortsetzen - diesmal jedoch ohne Fahrzeug. Dieses blieb verschlossen am Anhalteort zurück. Jedes weitere Führen führerscheinpflichtiger
Kraftfahrzeug wurde dem Düsseldorfer ausdrücklich untersagt.


Tags:
  • obs
  • Polizei
  • Kriminalität
  • NRW
  • Straßenverkehr

Copyright 2018 © Xity Online GmbH