21.09.2019 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Fahrradversteigerung im städtischen Fundbüro

Fahrradversteigerung im städtischen Fundbüro

70 Drahtesel warten auf neue Eigentümer

Fahrradfreunde haben am Dienstag, 26. Januar, 9 Uhr, an der Erkrather Straße 1-3 im Rahmen einer Auktion des städtischen Fundbüros die Möglichkeit, gefundene Drahtesel zu ersteigern.

Düsseldorf - Eine Besichtigung ist ab 8.30 Uhr möglich. Bei der ersten Versteigerung des laufenden Jahres werden 70 Räder - nach Ablauf der sechsmonatigen Aufbewahrungsfrist - meistbietend versteigert. Es handelt sich dabei um Damen-, Herren- und Kinderräder (Tourenrad, City- oder Mountain-Bike - MTB) in den Radgrößen 20, 24, 26 und 28 Zoll.

Die Versteigerung erfolgt ohne Garantie, auf offensichtliche Schäden wird bei der Versteigerung hingewiesen. Mit dem Zuschlag geht das ersteigerte Fahrrad in das Eigentum des Meistbietenden über. Die Räder müssen sofort bar bezahlt werden und können direkt mitgenommen werden. Der Erwerber erhält einen Eigentumsnachweis.

Unter den angebotenen Rädern befinden sich einige fast neuwertige Räder. Dazu gehören Markenräder wie die beiden 26-Zoll-Herren-MTBs Cube, ein 26-Zoll-Herren-MTB Felt und ein 26-Zoll-Damen-Beach-Cruiser Electra mit stabilem Gepäckträger vorne; Nostalgie-Freunde werden bei den beiden 28-Zoll-Damen-Hollandrädern der Marken "On the Road" und "Nostalgie" fündig werden. Diese werden, so die Mitarbeiter des Fundbüros, sicherlich zu Tageshöchstpreisen neue Eigentümer finden. Erfahrungsgemäß können die Teilnehmer funktionstüchtige Räder für einen Preis zwischen 30 und 50 Euro ersteigern.

Die nächste Versteigerung gefundener Fahrräder findet Dienstag, 8. März 2016, 9 Uhr, statt. Weitere Angaben zum städtischen Fundbüro sowie die jeweils aktuellen Versteigerungstermine werden im Internet unter www.duesseldorf.de/ordnungsamt/fund/index.shtml bekannt gegeben.


Copyright 2019 © Xity Online GmbH