24.05.2018 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Fahrradfahrer übersehen und schwer verletzt

Fahrradfahrer übersehen und schwer verletzt

67 -jahriger PKW-Fahrer bliebt unverletzt

Am Dienstagmorgen des 18.Februar 2014, gegen 11.15 Uhr, befuhr ein 67-jähriger Mann aus Ratingen, mit einem silbernen PKW Mercedes, den Zechenweg im Ratinger Ortsteil Lintorf.

Ratingen - An der Einmündung Rehhecke wollte er nach links in die vorfahrtberechtigte Hauptverkehrsstraße einbiegen. Dabei übersah er einen von rechts kommenden 80-jährigen Mann aus Ratingen, der mit seinem Fahrrad den linken Radweg der Straße Rehhecke, aus Richtung Am Kämpchen kommend, in Fahrtrichtung Breitscheider Weg befuhr. Es kam zur Kollision, bei welcher der Fahrradfahrer zunächst auf die Motorhaube des Mercedes, von dort anschließend auf die Fahrbahn stürzte. Hierbei zog sich der 80-jährige Ratinger so schwere Verletzungen zu, dass er mit einem angeforderten Rettungswagen in eine Duisburger Unfallklinik gebracht werden musste, wo der Patient zur stationären ärztlichen Behandlung verblieb. Am Fahrrad und am Mercedes des unverletzt gebliebenen 67-jährigen PKW-Fahrers, entstand ein geschätzter Gesamtsachschaden in Höhe von rund 1.600,- Euro.



Tags:
  • obs
  • Polizei
  • NRW
  • Straßenverkehr

Copyright 2018 © Xity Online GmbH