15.11.2018 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Expo Real 2014

Expo Real 2014

Großinvestition in der Krefelder Innenstadt

Die konkreten Pläne für eine weitere Großinvestition in der Krefelder Innenstadt sind auf der Immobilienmesse Expo Real in München bekannt gegeben worden.

Krefeld - Die israelischen Brüder Samuel und Pinchas Schapira, neue Eigentümer des Schwanenmarktes, wollen in das Einkaufszentrum und die darüber liegenden Wohneinheiten rund 20 bis 30 Millionen Euro investieren und dabei auch 3000 bis 4000 Quadratmeter zusätzliche Einzelhandelsfläche schaffen. Das Shopping-Center soll auch von außen ein komplett neues und attraktives Erscheinungsbild bekommen.

Investor Samuel Schapira, Center-Manger Andreas Thielemeier und Leasing-Managerin Carolina F. Veith stellen die Pläne auf der Messe in München zusammen mit dem Krefelder Planungsdezernenten Martin Linne, Stadtkämmerer Ulrich Cyprian und dem Geschäftsführer der Wirtschaftsförderungsgesellschaft, Eckart Preen, vor. "Man hat Krefeld genau beobachtet und die positive Entwicklung erkannt“, begründete Thielemeier die Entscheidung für die Investition in der Krefelder Innenstadt. Dabei nannte er insbesondere die laufenden Bauprojekte wie Ostwall Carree, Ostwall-Passage und Platzgestaltung "UdU“ am Umsteigebereich Ostwall/Rheinstraße, aber auch die Pläne für die Projektentwicklung am Standort Sparkasse Friedrichstraße und ein Verkaufshaus von P&C in der City. "Wir möchten die Kundenfrequenzen, die nach Krefeld kommen, natürlich auch in unseren Schwanenmarkt ziehen“, so Thielemeier.

Dazu soll das Einkaufszentrum umfangreich modernisiert werden. "Das Gebäude ist etwas in die Jahre gekommen, das Ambiente muss verbessert werden. Wir sind auf dem Weg, dort Veränderungen vorzunehmen“, machte Thielemeier deutlich. Sanieren wollen die Investoren auch die Tiefgarage, das bestehende Parkhaus soll zum Teil in zusätzliche Verkaufsfläche umgewandelt werden. Neue Mieter für die so entstandenen Flächen wollte der Center-Manager aber noch nicht nennen. Thielemeier: "Wir sind an einem Ankermieter dran. Die Tendenz geht zum Fashion-Bereich.“

Auch die Rückseite des Schwanenmarktes zur Kirche St. Dionysius und die Front zur Breitestraße sollen ein neues Äußeres bekommen. "Den Dionysiusplatz zu beleben, wäre uns ein ganz wichtiges Anliegen“, sagte Thielemeier. Planungsdezernent Martin Linne erklärte, dass für die geplanten Baumaßnamen am Schwanenmarkt ein entsprechendes Genehmigungsverfahren erforderlich sei. Dieses wollen Samuel und Pinchas Schapira jetzt initiieren. Die Investoren möchten zeitnah in die Umsetzung der Pläne gehen. "Je schneller, desto besser“, so Thielemeier.

Mit verschiedenen Themen und entsprechenden Ansprechpartnern präsentieren sich Stadt Krefeld WFG bis zum 8. Oktober auf der Fachmesse für Gewerbeimmobilien und Investitionen Expo Real in München. Krefeld wirbt in der bayerischen Landeshauptstadt an einem Gemeinschaftsstand (Halle B1, Stand 314) mit Mönchengladbach, den Kreisen Neuss, Viersen, Kleve und Wesel sowie der Industrie- und Handelskammer Mittlerer Niederrhein (IHK) für den Niederrhein.

Die Messe Expo Real gilt als wichtigste Plattform rund um die Vermarktung von Gewerbe-Immobilien. Projektentwickler, Kapitalanleger, Fonds-Gesellschaften, Städte und Regionen sowie Immobilien-Unternehmen nutzen die Messe, um bestehende Geschäftsverbindungen zu intensivieren und neue Kontakte zu knüpfen. Auf der Expo Real 2014 sind rund 1650 Aussteller aus 34 Ländern vertreten. Informationen über die Messe Expo Real gibt es im Internet unter der Adresse www.exporeal.net.


Tags:
  • Expo Real
  • Krefeld
  • Immobilienmesse Expo Real

Copyright 2018 © Xity Online GmbH