03.04.2020 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Evakuierung wegen erhöhter Gaskonzentration

Evakuierung wegen erhöhter Gaskonzentration

Feuerwehr räumt in Hamm drei Wohnhäuser

Da ein Defekt an einer Versorgungsleitung in der Straße vermutet wurde, mussten 15 Menschen über Nacht bei Freunden und Bekannten unterkommen.

Düsseldorf - Bewohner eines Wohnhauses auf der Hammer Dorfstraße alarmierten am Donnerstagabend, 19. März 2020, über die Notrufnummer 112 die Feuerwehr Düsseldorf. In den Gebäuden und auf der Straße war Gasgeruch wahrnehmbar. Als nur wenige Minuten später die ersten Einsatzkräfte vor Ort eintrafen, konnte mit den Messgeräten der Feuerwehr und den hinzugezogenen Mitarbeitern der Netzgesellschaft Düsseldorf eine erhöhte Gaskonzentrationen in insgesamt drei Häusern im Bereich der Keller festgestellt werden.

Sofort evakuierte die Feuerwehr die betreffenden Häuser, um eine Gefährdung für die Bewohner auszuschließen. In Absprache mit den Spezialisten der Netzgesellschaft erfolgten gezielte Lüftungsmaßnahmen. Dadurch konnte zwar die Konzentration gesenkt werden, aber nach Beendigung stieg die sofort wieder an. Dies ließ auf einen Defekt an einer Versorgungsleitung im Bereich der Straße vermuten, sodass noch in der Nacht durch die Netzgesellschaft der Schaden behoben werden musste.

Um eine Gefährdung der 15 Bewohner des Hauses auszuschließen, konnten diese während laufender Lüftungsmaßnahmen einige persönliche Gegenstände aus ihren Wohnungen holen und kamen dann den Rest der Nacht bei Freunden und Bekannten unter. Die Feuerwehr Düsseldorf übergab nach Räumung der Gebäude die Einsatzstelle an die Netzgesellschaft Düsseldorf. 


Copyright 2019 © Xity Online GmbH