30.10.2020 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Europatag 2014 in Düsseldorf

Europatag 2014 in Düsseldorf

OB Elbers: "Vielfalt Europas erleben"

Die Vielfalt Europas in Düsseldorf wird für Besucherinnen und Besucher auf dem Europatag am Samstag, 10. Mai, erlebbar gemacht.

Düsseldorf - Mit dem Fest auf dem Marktplatz erinnert die Landeshauptstadt Düsseldorf an die Gründung der Europäischen Union. Von 11 bis 18 Uhr können sich die Besucher über die europäischen Länder an den internationalen Ständen und am allgemeinen Informationsstand der Landeshauptstadt über grundlegende Fragen zur EU informieren. Ein internationales Bühnenprogramm und gastronomische Angebote sorgen für Unterhaltung und kulinarische Highlights. Oberbürgermeister Dirk Elbers wird den 14. Europatag in der Landeshauptstadt um 13 Uhr auf der Bühne am Rathaus eröffnen.
Der Europatag wird in der Landeshauptstadt Düsseldorf traditionell seit dem Jahr 2000 auf dem Rathausvorplatz gefeiert. Ziel der Veranstaltung ist es, den Düsseldorfer Bürgerinnen und Bürgern die Möglichkeit zu bieten, die Vielfalt Europas kennen zu lernen. Zugleich soll an die Gründung der Europäischen Gemeinschaft durch die Erklärung des damaligen französischen Außenministers Robert Schumann am 9. Mai 1950 erinnert werden. Die Ideen Robert Schumanns haben bis heute einen hohen Stellenwert. Allem vorangestellt steht ein Europa des Friedens, der Demokratie und der Freiheit.
"Die Landeshauptstadt Düsseldorf, als weltoffene und internationale Stadt im Herzen Europas, ist ein Ort, an dem man den europäischen Gedanken auf alltägliche Weise erlebt", so Oberbürgermeister Dirk Elbers. "Hier kommen Menschen aus verschiedensten Ländern der Welt zusammen, leben und arbeiten gemeinsam und tauschen ihre Kulturen untereinander aus. Begegnungsfeste, Freundeskreise und internationale Austauschprogramme begleiten dabei das tägliche Leben der Düsseldorferinnen und Düsseldorfer. Mit dem Europatag wollen wir das Bewusstsein der Menschen für die Gemeinsamkeiten in Europa wecken und gleichzeitig die vielfältigen Lebensweisen, die unter dem Dach der EU friedlich miteinander leben, präsentieren."
16 Mitgliedstaaten präsentieren die breitgefächerte kulturelle Vielfalt der Europäischen Union rund um das Jan-Wellem-Denkmal. Themen wie landestypische Sitten und Produkte, Wohnen und Arbeiten, Leben und Lernen, Urlaub und Freizeit werden an den Ständen anschaulich gemacht und fördern das Verständnis für Verschiedenheit in der Einheit.

Copyright 2019 © Xity Online GmbH