Europanetzwerk Deutsch besucht Düsseldorf

Stipendiatengruppe im Rathaus empfangen

"Herzlich willkommen in der Landeshauptstadt Düsseldorf“ hieß es am Montag, 20. Juni 2022, für die Stipendiatengruppe des Europanetzwerks Deutsch des Goethe-Instituts.

Düsseldorf - Begrüßt wurde sie von Bürgermeister Josef Hinkel im Jan-Wellem-Saal des Rathauses. Fünf Tage lang werden Teilnehmende des Programms in Düsseldorf sein, um ihre Deutschkenntnisse in intensiven Gesprächen mit Behörden, Ministerien und Ämtern anzuwenden, ihr Netzwerk zu erweitern und Düsseldorf und die Region kennen zu lernen. Das EUROPE DIRECT der Landeshauptstadt Düsseldorf unterstützt das Programm vor Ort.

Der EU-Kurs in Düsseldorf hat den Schwerpunkt "Energiewende“. Anschließend an den Empfang im Rathaus fand sich die Gruppe daher zu einem Fachgespräch mit Stefan Wenzel, Abteilungsleiter Kommunales Klimamanagement im Amt für Umwelt- und Verbraucherschutz, zusammen. Es ging unter anderem um die Frage, was Düsseldorf als Kommune unternimmt, um den Klimawandel einzudämmen. Dabei war auch Thema die Frage der Energieversorgung, die vor dem Hintergrund des Ukraine-Krieges hoch aktuell ist.

Das Europanetzwerk Deutsch ist ein vom Auswärtigen Amt und dem Goethe-Institut initiiertes Programm, das sich an aktuelle und zukünftige Entscheidungsträger in Europa richtet. Deutsch ist Amtssprache in sechs EU-Staaten und damit die am meisten gesprochene Muttersprache. Das Europanetzwerk Deutsch vermittelt die deutsche Sprache auf höchstem Niveau und fördert die Netzwerkbildung bedeutender Akteure aus Politik, Kultur und Wirtschaft.