21.04.2018 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Europäischer Tag der Logopädie

Europäischer Tag der Logopädie

Angebote zum Thema "Sprechenlernen"

Am Tag der Logopädie möchte der Logopädische Dienst des Gesundheitsamtes auf das wichtige Thema "Sprechenlernen" aufmerksam machen.

Düsseldorf - Dabei werden Chancen aufgezeigt, wie das "Sprechenlernen" erfolgreich und mit Freude bewältigt werden kann. Am Donnerstag, 6. März, dem Tag der Logopädie, berät das Gesundheitsamt von 10 bis 15 Uhr an der Heinrich-Heine-Allee vor dem Carsh-Haus. Zudem gibt es in Kooperation mit der Volkshochschule eine Elternveranstaltung zum Thema "Sprachentwicklung und der Umgang mit Mehrsprachigkeit". Die Veranstaltung findet von 16 bis 17.30 Uhr in der VHS, Bertha von Suttner Platz 1, Raum 4.22, statt. Die Teilnahme kostet fünf Euro.
Bei ungefähr 15 Prozent der Kinder ist eine logopädische Behandlung erforderlich, um spätere Kommunikationsprobleme und Schwierigkeiten in der Schule zu vermeiden. Alle Rat suchenden Bürgerinnen und Bürgern mit Sprach-, Sprech-, Redefluss- und Stimmstörungen können sich an den Logopädischen Dienst des Gesundheitsamtes wenden und einen Termin zur Diagnostik vereinbaren. Der Logopädische Dienst ist unter Telefon 0211-8995388 oder logopaedie@duesseldorf.de erreichbar. Weitere Informationen dazu gibt es auch im Internet auf den Webseiten www.dbl-ev.de oder www.dbs-ev.de
Kinder lernen in der Regel schneller als Erwachsene. Besonders wenn es um Sprache geht, können sie kleine Genies sein. In vielen Kulturen der Welt ist es üblich, mehrere Sprachen nebeneinander zu lernen, auch in Europa, zum Beispiel in Belgien und in Teilen der Schweiz. Dies ist für die meisten Kinder kein Problem, im Gegenteil, es ist eine Bereicherung und ein Schatz fürs Leben.

Copyright 2018 © Xity Online GmbH