Es ist Gefahr im "Anzug"

Die "Kingsmen" suchen Agentennachwuchs

Auch an diesem Donnerstag laufen in den deutschen Kinos wieder einige interessante Popcorn-Premieren über die Leinwand. Unsere drei heißesten Kandidaten für das Prädikat "Film der Woche" haben wir für euch zusammen gestellt.

Düsseldorf - Neben der Hochzeits-Komödie 'Die Trauzeugen AG' und der Realverfilmung des Märchens 'Cinderella', hat uns das starbesetzte Agenten-Action-Spektakel 'Kingsman: The Secret Service' am meisten überzeugt. Hier die Neustarts im Überblick:

Die Trauzeugen AG

Anwalt Doug Harris (Josh Gad) hat den Jackpot geknackt. Nicht beim Lotto oder im Casino, sondern privat. In nicht einmal mehr zwei Wochen will er Gretchen (Kaley Cuoco-Sweeting, bekannt als Penny aus "The Big Bang Theory"), seine absolute Traumfrau, zum Altar führen. Die Blondine ist eine Frau, die Typen wie den etwas dicklichen Doug, eigentlich nicht beachtet. Sie spielt eindeutig nicht in seiner Liga, findet zumindest der angehende Bräutigam. Und ein weiteres Detail plagt Doug in der nahezu abgeschlossenen Hochzeitsplanung: Er hat noch keinen Trauzeugen.

Fotos und Trailer: http://kino.xity.de/film/295920/die_trauzeugen_ag.html


Cinderella

Die Zeiten sind nicht gerade rosig: Rund um Europa wird gekämpft, der Klimawandel ängstigt die Menschheit, Terrorakte halten die Welt in Atem. Zudem lassen ein Höchstmaß an Flexibilität im Kampf um unsichere Arbeitsplätze und die rasante Digitalisierung wenig Raum für Muße und Romantik. Vielleicht ist das eine Erklärung für die große Zahl an Märchen-Neuverfilmungen, die gerade in die Kinos kommt. Ein bisschen Weltflucht in Zeiten der Krise kann schließlich heilsam sein. Schon 1951 prämierte die noch kriegstraumatisierte Berlinale-Jury den entzückenden "Cinderella"-Zeichentrickfilm aus dem Hause Disney mit einem Goldenen Bären.

Fotos und Trailer: http://kino.xity.de/film/295919/cinderella.html


Kingsman: The Secret Service

Das Problem ist natürlich allen bewusst. Sein Name ist Bond. James Bond. Jeder Film, in dem britische Spione auch nur entfernt eine Rolle spielen, muss sich - ob genehm oder nicht - an der populären und wirkungsmächtigen Agenten-Reihe messen lassen. Regisseur Matthew Vaughn ("Kick-Ass") geht das Problem offensiv an. In "Kingsman: The Secret Service" lässt er den titelgebenden, britischen Gentleman-Geheimdienst um Harry Hart (Colin Firth) dem berühmtesten Agenten aller Zeiten unentwegt die Referenz erweisen. Von ihren cleveren Anspielungen, ihren guten Manieren und perfekt sitzenden Maßanzügen sollte man sich dennoch nicht täuschen lassen: Vaughns Verfilmung einer Comic-Vorlage ist keine lustige Parodie oder stilvolle Hommage, sondern unterhält als eigenständiges, knallbuntes und teilweise gar überraschend krawalliges Action-Spektakel.

Fotos und Trailer: http://kino.xity.de/film/295921/kingsman_the_secret_service.html


Tags:
  • kino
  • filme
  • neustarts