Erneuter Lokführerstreik

Die Leidtragenden sind die Bahnkunden

Der Streik beginnt am Dienstagabend, 7. Oktober 2014, gegen 21.00 Uhr und endet am darauffolgenden Mittwochmorgen gegen 06.00 Uhr.

Düsseldorf - Die GDL (Gewerkschaft der Lokführer) streikt dieses mal über Nacht, alle Fernzüge, Güterzüge, Regionalzüge und S-Bahnen bleiben bundesweit stehen. Sie verlangen bei diesem Streik fünf Prozent mehr Lohn und zwei Stunden weniger Arbeitszeit in der Woche.

Falls Sie Bahnkunde sind und sich keinen Stress mit überfüllten Ersatzbussen machen wollen, dann haben wir hier ein paar Tipps für Sie:

Fahrgemeinschaften bilden: Bilden sie eine Fahrgemeinschaft mit Ihren Kollegen oder Ihren Nachbarn, dies ist unkompliziert und erspart Ihnen den unnötigen Stress mit dem Bus fahren zu müssen.

Mitfahrgelegenheiten: Wenn man keine Mitfahrgelegenheiten in der Nähe findet, kann man im Internet auf zahlreichen Webseiten fündig werden. Dort bieten viele Fahrer oder Pendler eine Mitnahme an. Bei einer Mitfahrgelegenheiten teilt man sich die Spritkosten der Fahrt.


Tags:
  • Bahn
  • Zug
  • Streik
  • Deutschland
  • GDL