23.10.2020 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Ermittlung der MK Jahnstraße läuft auf Hochtouren

Ermittlung der MK Jahnstraße läuft auf Hochtouren

Opfer auf dem Weg der Besserung

Nach dem versuchten Tötungsdelikt am vergangenen Montagabend auf der Jahnstraße befindet sich das 68 Jahre alte Opfer auf dem Weg der Besserung. Die Frau wird weiterhin stationär versorgt, ist aber außer Lebensgefahr.

Düsseldorf - Die Ermittler haben im Laufe des Vormittags das Opfer und weitere Zeugen vernommen. Die Spurensuche sowie die Auswertung der bislang gesicherten Spuren ist noch nicht abgeschlossen. Die Kriminalisten ermitteln sowohl im beruflichen als auch im privaten Umfeld des Opfers, um dem Täter auf die Spur zu kommen. Zurzeit gehen die Beamtinnen und Beamten ersten Hinweisen nach.
Der Täter wird wie folgt beschrieben: Circa 40 Jahre alt, ungefähr 1,80 Meter groß, braungebrannt, sportliche bzw. schlanke Figur, sehr kurze Haare oder Glatze. Bekleidet war der Mann mit einem blauen oder schwarzen Pullover mit Querstreifen, blauer Jeanshose und weißen Schuhen.
Weiterhin bittet die MK Jahnstraße Zeugen, die am Montagabend gegen 19.30 Uhr auf der Jahnstraße, zwischen Bilker Allee und Kirchfeldstraße, das Geschehen und/oder den flüchtigen Täter gesehen haben und/oder Angaben zu diesem machen können, sich unter Telefon 0211-8700 zu melden.
Die Staatsanwaltschaft Düsseldorf hat für Hinweise, die zur Ergreifung des Täters führen, eine Belohnung in Höhe von 1.500 Euro ausgesetzt.

Copyright 2019 © Xity Online GmbH