16.06.2019 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Ermittler suchen nach Anschlag von Tröglitz nach Zeugen

Ermittler suchen nach Anschlag von Tröglitz nach Zeugen

Handzettel mit Fragen an Anwohner verteilt

Knapp vier Monate nach dem Brandanschlag auf eine noch unbewohnte Asylbewerberunterkunft in Tröglitz hat sich die Polizei am Wochenende erneut mit einem Zeugenaufruf auf die Bevölkerung gewandt.

Tröglitz - Wie die Ermittler mitteilten, verteilten sie im Ort Handzettel. Auf den Zetteln bitten die Beamten um Hinweise zu insgesamt sieben Menschen, die sich den Ermittlungen zufolge in der Tatnacht in der Nähe des Gebäudes aufhielten, bislang aber noch nicht bei der Polizei meldeten. Weitere sieben Menschen taten dies den Angaben zufolge bereits. Zudem richten die Beamten weitere Fragen zu einem Kunststoffkanister an die Anwohner, in denen sich der als Brandbeschleuniger genutzte Kraftstoff befand.

Die Flüchtlingsunterkunft in der Stadt in Sachsen-Anhalt war in der Nacht zum 4. April angezündet worden. Das Haus war noch nicht bezogen. Für Hinweise, die zur Ergreifung der Täter führen, haben die Behörden eine Belohnung von 20.000 Euro ausgesetzt. In den vergangenen Monaten gab es in Deutschland immer wieder Brandanschläge und andere Angriffe auf Unterkünfte für Asylbewerber.

(xity, AFP)


Copyright 2019 © Xity Online GmbH