Ermittler in Sachsen-Anhalt und Niedersachsen heben Drogenhändlerbande aus

Bargeld und Waffen sowie Speedboot beschlagnahmt

Ermittler in Sachsen-Anhalt und Niedersachsen haben eine Bande von Drogenhändlern ausgehoben.

Hannover - Bei Durchsuchungen am Wochenende wurden sechs Beschuldigte vorläufig festgenommen und umfangreiche Beweismittel beschlagnahmt, wie das Landeskriminalamt (LKA) Sachsen-Anhalt, das Zollfahndungsamt Hannover und die Staatsanwaltschaft Halle am Montag mitteilten. Gegen die Verdächtigen im Alter zwischen 35 und 72 Jahren ergingen am Sonntag Haftbefehle.

Bei der Razzia in zehn Wohn- und Geschäftsräumen fanden die Ermittler den Angaben zufolge mehr als hundert Kilogramm mutmaßliche Betäubungsmittel, mehr als 200.000 Euro Bargeld, hochwertige Kraftfahrzeuge, ein Speedboot, verschiedene Waffen sowie Kommunikations- und Speichermedien.

Den Durchsuchungen gingen monatelange Ermittlungen voraus. An der Razzia waren unter anderem auch Spezialeinheiten des LKA und Beamte der Bundespolizei beteiligt. Die Ermittlungen sind noch nicht abgeschlossen.

(xity, AFP)