Entfallen Terrassengebühren in Düsseldorf weiter?

OB Keller tauscht sich mit der DEHOGA aus

Oberbürgermeister Dr. Stephan Keller hat für Freitag zu einem Abstimmungsgespräch mit Vertreter*innen der DEHOGA eingeladen.

Düsseldorf - Bei dem Abstimmungsgespräch soll sich über die Situation der Gastronomiebranche ausgetauscht und angesichts der Inzidenzzahlen aufgrund der Omikron-Variante über eine mögliche Fortsetzung der Befreiung von den Terrassengebühren beraten werden.

Der Haupt- und Finanzausschuss der Landeshauptstadt Düsseldorf hatte auf Antrag der Verwaltung Anfang 2021 beschlossen, dass die Terrassengebühren bis Ende Februar ausgesetzt werden, um die Gastronomie in der wirtschaftlich schwierigen Lage der Corona-Pandemie zu unterstützen.

Oberbürgermeister Dr. Stephan Keller: "Die Einnahmeausfälle in der Corona-Pandemie sind gerade in der Gastronomie immens. Ich habe immer gesagt, dass die Terrassengebühren ausgesetzt werden sollten, solange die Pandemie in dieser Form anhält und die Gastronomie beeinträchtigt. Dazu stehe ich."