21.02.2018 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Energieunterricht an Neusser Grundschulen

Energieunterricht an Neusser Grundschulen

Köster legt großen Wert auf Wissensvermittlung

Kostenloser Energieunterricht der Stadtwerke Neuss und der Deutschen Umwelt-Aktion ist gestartet.

Neuss - Dürfen wir nur noch bei Kerzenschein frühstücken und müssen wir unser Geschirr zum spülen mit in die Badewanne nehmen um Energie zu sparen? Was ist Energie eigentlich? Wo kommt sie her? Und was haben Sonne, Wind und Wasser eigentlich mit einem Toaster zu tun?
Schlaue Kinderfragen, die ab sofort und noch bis Mitte April von Sabine Köster, Mitarbeiterin der Deutschen Umwelt Aktion e.V. (DUA), an den Neusser Grundschulen beantwortet werden. Seit nunmehr fünf Jahren bieten die DUA und die Stadtwerke Neuss (swn) unter dem Motto "Energie erleben und verstehen“ den kostenlosen Energieunterricht für alle vierten Klassen in Neuss an. "Wir freuen uns, dass wir mit der Deutschen Umwelt Aktion dieses Jahr unser fünfjähriges Jubiläum feiern können“, so Achim Theuerkorn, stellvertretender Leiter der Abteilung Technik bei den Stadtwerken Neuss. "In unserer Zeit und für die kommenden Generationen ist es wichtiger den je, einen bewussten Umgang mit Energie kennen zu lernen und erneuerbare Energien nutzen zu können. Der Energieunterricht ist eine schöne Gelegenheit, Kinder bereits im Grundschulalter mit dem Thema vertraut zu machen.“
Heute experimentierte die Klasse 4a der Kreuzschule mit Sonnenkocher, Windrad und Co. Insgesamt werden dieses Jahr Kinder aus 64 Schulklassen und 24 Neusser Grund-schulen auf kindgerechte Weise wichtige Grundladen rund um Energie und deren Erzeugung lernen und erleben. Damit haben seit dem Start des gemeinsamen Projektes zwischen DUA und swn insgesamt etwa 7.500 Kinder am Energieunterricht teilgenommen.

Dabei legt Unterrichtsleiterin Sabine Köster großen Wert auf spielerische Wissensvermittlung. "Die Erderwärmung und der Ausbau regenerativer Energien sind zwei wesentliche Themen unserer Zeit. Umso wichtiger ist es, dass diese für Kinder keine abstrakten Begriffe darstellen“, erklärt Köster. "So gestalte ich den Unterricht bewusst interaktiv um Energie im wahrsten Sinne erlebbar zu machen.“
Neben den swn unterstützten auch die Neusser Bürgerinnen und Bürger das Projekt – und dies bereits zum dritten Mal. So floss der Verkaufserlös aus dem swn-Wandkalender 2014 mit Karikaturen des bekannten Neusser Karikaturisten Wilfried Küfen vollständig in den Energieunterricht – insgesamt kamen so über 2.000 Euro zusammen.


Tags:
  • Neuss
  • Energieunterricht
  • Stadtwerke
  • Umwelt
  • Grundschulen

Copyright 2016 © Xity Online GmbH