10.12.2019 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> energieland2050 e.V. ist Vorbild

energieland2050 e.V. ist Vorbild

Herausragende Bildungsinitiativen wurden prämiert

Bundesministerium für Bildung und Forschung und Deutsche UNESCO-Kommission prämieren herausragende Bildungsinitiativen für nachhaltige Entwicklung

Steinfurt - Der Verein energieland2050 wurde jetzt in der Kategorie „Netzwerke“ in Berlin für herausragendes Engagement in der Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) prämiert.

Unter dem Motto „Ausgezeichnet“ prämierten Staatssekretär Christian Luft vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und die Präsidentin der Deutschen UNESCO-Kommission (DUK), Prof. Dr. Maria Böhmer, 55 Lernorte, 36 Netzwerke und neun Kommunen für die strukturelle Verankerung von BNE in Deutschland.

In der Beurteilung der Jury heißt es: „Mit dem Projekt ,Masterplan 100% Klimaschutz für den Kreis Steinfurt‘ entstand die Vision des energieland2050 e.V., bis 2050 energieautark zu sein. Mit unterschiedlichen Kooperationspartnern hat das Amt für Klimaschutz und Nachhaltigkeit des Kreises Steinfurt diese Koordinierungsstelle für BNE-Aktivitäten im Kreis in beeindruckender Weise aufgebaut. Die Anzahl der Projektpartner ist beachtlich.“

Landrat Dr. Klaus Effing und die Geschäftsführerin des energieland e.V., Silke Wesselmann (zugleich Leiterin des Amtes für Klimaschutz und Nachhaltigkeit), zeigten sich hoch erfreut über diese Anerkennung. Dagmar Fischer-Möltgen und Wilhelm Hiemstra vom BNE-Regionalzentrum Kreis Steinfurt fühlen sich in ihrer Arbeit bestärkt.


Copyright 2019 © Xity Online GmbH