Ende für Corona-Schnellteststation in Düsseldorf

Testzentrum am Bertha-von-Suttner-Platz schließt

Das Corona-Testzentrum im Atrium am Bertha-von-Suttner-Platz in Düsseldorf schließt am 15. September 2021.

Düsseldorf - Die Stadt Düsseldorf hat seit März 2021 eine Corona-Schnellteststation speziell für Bewohnerinnen und Bewohner von Unterkünften für Obdachlose und Geflüchtete und Übernachtende in städtischen Notschlafstellen im Atrium, Bertha-von-Suttner-Platz 1-3, betrieben. In diesem Zeitraum wurden in den Räumlichkeiten der Kontakt- und Beratungsstelle für psychisch belastete Migrantinnen und Migranten insgesamt mehr als 2.000 Abstriche vorgenommen. Am Mittwoch, 15. September 2021, wird die Corona-Schnellteststation im Atrium geschlossen.

"Impfungen ohne Termin sind weiterhin im Atrium in der Zeit von 10:00 bis 19:00 Uhr möglich, ausschließlich die Testungen werden aufgrund der zuletzt äußerst geringen Nachfrage eingestellt", sagt Miriam Koch, Leiterin des Amtes für Migration und Integration.

Interessierte können sich weiterhin im städtischen Schnelltestzentrum an der Mitsubishi Electric Halle oder an den zahlreichen anderen über das gesamte Stadtgebiet verteilten Testzentren testen lassen. Eine Übersicht gibt es unter: https://corona.duesseldorf.de/schnelltest 

Aufgrund einer Veranstaltung auf dem Gelände der Mitsubishi Electric Halle wird das Testangebot in der Woche von Montag, 6. September, bis Samstag, 11. September 2021, an Alternativstandorten stattfinden. Ab Montag, 13. September, wird das städtische Diagnosezentrum wieder wie gewohnt alle Testangebote von 9:00 bis 16:00 Uhr am Standort der Mitsubishi Electric Halle, Siegburger Straße 15, anbieten. Mehr Informationen unter: https://corona.duesseldorf.de/news/stadtische-corona-testangebote-eine-woche-an-alternativstandorten