Elternverband warnt vor Ausdünnung der Lehrpläne

"Gefahr, dass Abschlüsse 'Corona-Etikett' bekämen"

Die Landeselternschaft der Gymnasien hat vor einer Ausdünnung der Lehrpläne wegen der Corona-Pandemie gewarnt.

Düsseldorf - "Was sich nach einer Anerkennung der Realitäten anhört, ist aber brandgefährlich: Die Lücke bekommt Methode und eine rechtliche Grundlage", sagte Franz-Josef Kahlen, Vorstand der Landeselternschaft der Gymnasien, der Düsseldorfer "Rheinischen Post".

Damit werde ein Hauen und Stechen unter den Fächern einsetzen, wer wieviel streichen muss: "Sind die Kernfächer Mathematik, Deutsch und Englisch sakrosankt?" Oder sollten Religion, Musik und Kunst wegfallen, so Kahlen. Es bestehe zudem die Gefahr, dass die Schulabschlüsse der kommenden Jahrgänge ein "Corona-Etikett" bekämen. Der Abiturjahrgang 2021 sei effektiv schon jetzt ein G-7-Jahrgang.