Einsätze des OSD Düsseldorf am Wochenende

Verstöße gegen Maskenpflicht in Warteschlangen

314 Einsätze, davon 104 im Zusammenhang mit der Überwachung der Coronaschutzverordnung, verzeichnete der OSD Düsseldorf am Wochenende.

Düsseldorf - Bei einer Nachkontrolle einer Altstadt-Kneipe am Freitag, 14. Januar 2022, wurden verschiedene Verstöße gegen die Coronaschutzverordnung und das Infektionsschutzgesetz festgestellt: Die Dokumentation der 3G-Nachweise der Mitarbeiter erfolgte unvollständig, anwesende Mitarbeiter wurden nicht erfasst. Außerdem konnte festgestellt werden, dass die Gäste ihre Plätze ohne Maske verließen und die Gänge und Freibereiche als Tanzfläche nutzten. Das Tanzen wurde unterbunden, Ordnungswidrigkeitenverfahren wurden eingeleitet.

Auch in drei Restaurants in Stadtmitte stießen die OSD-Einsatzkräfte auf Verstöße gegen die Hygienevorschriften und das Infektionsschutzgesetz: Es konnten keine 3G-Dokumentationen vorgewiesen werden. Ordnungswidrigkeitenverfahren wurden eingeleitet.

In einem Geschäft im Hauptbahnhof leiteten die Mitarbeiter des OSD ein Ordnungswidrigkeitenverfahren wegen fehlender 2G-Kontrollen der Gäste ein. Darüber hinaus ahndeten die Einsatzkräfte in Lokalitäten im gesamten Stadtgebiet insgesamt sieben Verstöße gegen die Maskenpflicht, darunter ein Verstoß seitens eines Mitarbeiters.

Außerhalb von Corona

In einer Shishabar in Reisholz wurden bei der Kontrolle des Erlasses zum Umgang mit Wasserpfeifen diverse Mängel festgestellt: In der Zubereitung fehlten die vorgeschriebenen CO(Kohlenstoffmonoxid)-Melder, weitere CO-Melder entsprachen nicht der vorgeschriebenen DIN-Norm. Zudem waren in der Zubereitung und an der Theke keine Feuerlöscher vorhanden, und es konnten Verstöße gegen das Nichtraucherschutzgesetz, das Tabaksteuergesetz und die Abgabenordnung festgestellt werden. Insgesamt wurden zehn Shiazo-Steine ohne Steuerbanderole, 28 angebrochene Tabakpackungen mit Steuerbanderole und zwölf Tabakpackungen ohne Steuerbanderole sichergestellt. Bis zur Umsetzung der Mindestanforderungen wurde die Zubereitung untersagt, Ordnungswidrigkeitenverfahren wurden eingeleitet.

Auch in einer Shishabar in Stadtmitte kam es zu zwei Verstößen gegen das Nichtraucherschutzgesetz. Ordnungswidrigkeitenverfahren wurden eingeleitet.

In einem Friseursalon in Pempelfort ahndeten die OSD-Mitarbeiter am Samstag, 15. Januar 2022, je einen Verstoß gegen die Maskenpflicht und das Infektionsschutzgesetz: Es konnte keine Dokumentation der 3G-Nachweise vorgelegt werden.

Darüber hinaus stellten die Einsatzkräfte des OSD vor einer Kneipe in der Innenstadt diverse Verstöße gegen die Maskenpflicht fest - in Warteschlangen besteht grundsätzlich die Pflicht zum Tragen einer Maske. Ordnungswidrigkeitenverfahren wurden eingeleitet. 

In einem Restaurant in der Altstadt stellten die Einsatzkräfte des OSD am Sonntag, 16. Januar 2022, einen Verstoß gegen die Maskenpflicht durch einen Mitarbeiter fest. Ein Ordnungswidrigkeitenverfahren wurde eingeleitet.