16.12.2018 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Eine neue Parkachse für den Luitpoldpark

Eine neue Parkachse für den Luitpoldpark

Schautafeln zeigen das Projekt des Gartenamtes

Zum Bau der Glacisbrücke war es vor vielen Jahren leider nicht zu vermeiden, die einstige Prunkachse, den Mittelpunkt des Luitpoldparks mit Café und Schmuckbeeten, zu entfernen.

Ingolstadt - Bis Frühjahr 2019 soll nun auf einer Plangrundlage des Gartenamts eine komplett neue Parkachse mit Sichtachsen ausgebaut werden. Die Achse beginnt am Linden-Hain an der Kindervilla und reicht von dort etwa 150 Meter parallel zur Luitpoldstraße nach Süden in den Park hinein.

Schon 2017 wurde in Vorbereitung auf dieses Vorhaben der in die Jahre gekommene Kleinkinderspielplatz verlegt und erweitert. In den kommenden Wochen wird der eigentliche Ausbau der Parkachse beginnen. Zunächst ist, auch zur späteren Gewährleistung der Verkehrssicherheit, ein behutsamer Eingriff in den Gehölzbestand erforderlich. Einzelne, teils stark geschädigte und überalterte Bäume, u.a. Birken und Fichten, sind zu fällen. Danach erfolgt der Ausbau neuer bzw. der Rückbau bestehender Wegeabschnitte. Wie im gesamten Luitpoldpark wird auch dieser Rundweg in wassergebundener Bauweise ausgeführt und um sowohl sonnig als auch schattig gelegene Aufenthaltsbereiche ergänzt, die mit Sitzbänken ausgestattet werden. Anschließend erfolgen wegebegleitend zahlreiche Baum-Neupflanzungen und zusätzlich zum von vielen Bürgerinnen und Bürgern heißgeliebten „Pflanzstern“ werden weitere Schmuckbeete angelegt.

Zur Verdeutlichung, wie der Park nach seiner Umgestaltung aussehen wird, wird das Gartenamt in den künftigen Zugangsbereichen der neuen Parkachse Schautafeln aufstellen. Spazierende und an der Maßnahme Interessierte können so die einzelnen Bauphasen nachvollziehen. Im Übrigen wird der neue Weg noch vor dem Ausbau vor Ort markiert.


Copyright 2018 © Xity Online GmbH