Einbrecherinnen in Düsseldorf-Hellerhof unterwegs

Drei Frauen gehen der Polizei ins Netz

Drei Frauen im Alter von 21, 37 und 41 Jahren befinden sich seit Sonntag, 18. September 2022, in Untersuchungshaft. Dem Trio wird unter anderem ein versuchter Einbruch in Düsseldorf vorgeworfen.

Düsseldorf - Gegen 16:30 Uhr alarmierten Anwohner eines Mehrfamilienhauses an der Osteroder Straße die Polizei, nachdem sie an ihrer Wohnungstür verdächtige Geräusche (Kratzen) gehört hatten und durch den Türspion drei Frauen beobachtet hatten. Die Zeugen konnten dann beobachten, wie die Frauen das Haus verließen. Mehrere Funkstreifen waren in wenigen Minuten zur Stelle und umstellten den Gebäudekomplex.

Die Zeugen hatten sich in der Zwischenzeit schon an die Fersen der mutmaßlichen Einbrecherinnen geheftet und gesehen, wie das Trio in einem Nachbarhaus verschwand. Dort im Treppenhaus konnte eine Streife das Trio festnehmen. Unter der Fußmatte der "Zeugenwohnung" fanden die Beamtinnen und Beamten einen Schraubendreher einen Rollgabelschlüssel und zwei "Flipper".

Bei der späteren körperlichen Durchsuchungen der Beschuldigten wurden im BH der 21-Jährigen 950 Euro Bargeld und in den Handtaschen ihrer Komplizinnen einmal 300 Euro und einmal 770 Euro gefunden. Gegenstand der weiteren Ermittlungen ist, ob das Bargeld einem Taschendiebstahl am Samstagnachmittag und weiteren Diebstählen zuzuordnen ist. Hierzu dauern die Ermittlungen an.