09.12.2018 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Einblicke in die Lebenssituation von Senioren

Einblicke in die Lebenssituation von Senioren

Fotoausstellung im Rathaus eröffnet

Die Ausstellung "Da begleiten, wo Menschen zu Hause sind. 40 Jahre Caritas-Pflegestation" mit Fotos der Fotografin Inga Paas gibt Einblicke in die Lebens- und Wohnsituation von Seniorinnen und Senioren.

Düsseldorf - Die Ausstellung wurde von Stadtdirektor Burkhard Hintzsche am Mittwoch, 5. Dezember 2018, eröffnet. Sie ist noch bis zum 4. Januar 2019 zu sehen. Das Rathaus ist montags bis freitags von 8.00 bis 18.00 Uhr geöffnet.

"Die Ausstellung zeigt auf eindrucksvolle Weise, dass die Versorgung von Menschen mit Pflegebedarf sehr viel mehr ist als eine rein pflegerische Unterstützung. Zu sehen sind Details aus dem Alltagsleben der pflegebedürftigen Menschen. Einblicke, wie sie auch das Pflegepersonal erhält und die Zeugnis geben für das gegenseitige Vertrauen und freundschaftliche Miteinander zwischen Pflegepersonal und den zu pflegenden Personen. Das passt gut in die besinnliche Vorweihnachtszeit", so Hintzsche.

Der Vorstandsvorsitzende des Caritasverbandes Düsseldorf, Henric Peeters, sagte bei der Eröffnung: "Wir freuen uns sehr, heute das 40-jährige Jubiläum der Caritas-Pflegestation zu feiern. 40 Jahre, die geprägt sind von vertrauensvollen und freundschaftlichen Beziehungen zum Pflegepersonal. Mit der Ausstellung 'Da begleiten, wo Menschen zu Hause sind. 40 Jahre Caritas-Pflegestation' möchten wir diese verschiedenen Facetten des Lebens aufgreifen und Menschen in beeindruckenden Fotos und Interviews vorstellen, die individuell in ihrem Zuhause gepflegt werden."

Leben hat viele Facetten - auch im Alter. Die Kölner Fotografin Inga Paas hat die Lebens- und Wohnsituation von fünf verschiedenen Seniorinnen und Senioren künstlerisch dokumentiert und ermöglicht einen intimen Einblick in die Orte und Gedanken, wo Menschen in Düsseldorf zu Hause sind. Ihre Bilder lenken den Blick auf überraschende Details in den Wohnungen der Porträtierten - auf die alte Wanduhr neben der modernen Küche, das alte Landschaftsgemälde über dem Sofa, die CD-Sammlung oder den modernen "Fortuna-Toaster". Die Caritas hat für diese Ausstellung fünf pflegebedürftige Personen mit besonderen Biographien, Charakterzügen und Ansichten ausgewählt und sie ausführlich in Bild und Ton interviewt - auch zu ihrem besonderen Verhältnis zum Pflegedienst. In einer zur Ausstellung erscheinenden Broschüre werden die individuellen Lebenswege, Geschichten und Erfahrungen der Porträtierten, zum Beispiel die erste große Liebe, das Leben in der Nachkriegszeit, berufliche Erfolge oder der Umzug in eine neue Stadt, erzählt.

 


Copyright 2018 © Xity Online GmbH