Ein Wochenende lang Medienluft schnuppern

Jugendring lädt zu den Jugendmedientagen

Die Düsseldorfer Jugendmedientage bieten Jugendlichen und jungen Erwachsenen die Möglichkeit, ihre Media-Skills auszubauen.

Düsseldorf - Der Jugendring Düsseldorf lädt Interessierte am Wochenende des 22. und 23. November 2014 in die Europäischen Medien- und Business-Akademie (EMBA) im Medienhafen ein. Für die Teilnehmer dreht sich dann alles rund um Print- und Online-Medien, Fotografie, Film, Radio und Public Relations. In 15 verschiedenen Workshops können die 14- bis 25-Jährigen zwei Tage lang ihre Fähigkeiten erweitern, sich ausprobieren kennenlernen.
Bereits zum sechsten Mal richtet der Jugendring Düsseldorf die Jugendmedientage aus. Mehr als 500 Teilnehmer waren in den vergangenen Jahren insgesamt dabei. "Ursprünglich wurde das Projekt 2009 ins Leben gerufen, um Ehrenamtliche aus der Düsseldorfer Jugendarbeit im Thema Medien fortzubilden“, erklärt Katja von Rüsten, Bildungsreferentin des Jugendrings Düsseldorf. Längst hat sich die Veranstaltung über die Stadtgrenzen hinaus etabliert und zieht Jahr für Jahr Teilnehmer an.
Die Düsseldorfer Jugendmedientage wollen jungen Menschen neben ersten Einblicken auch eine Vertiefung ihrer Erfahrungen ermöglichen und sie mit den Workshop-Leitern aus der Praxis ins Gespräch bringen. Die Jugendlichen können in den ein- bis zweitägigen kostenlosen Workshops eine Radiosendung produzieren, erhalten erste Einblicke in die Themenfelder Videoschnitt, Porträt- und Alltagsfotografie, Comiczeichnen, Improvisationstheater, Game-Entwicklung, Journalismus, Improvisationstheater, Tonstudio und Poetry-Slam. Auch der WDR ermöglicht einen Einblick in die Radioproduktion. Zudem bietet die EMBA drei Workshops zu den Themen Video, Grafikdesign und Homepage-Gestaltung an.
Der Erfolg des Events reicht weit über das Veranstaltungs-Wochenende hinaus. "Dank der Jugendmedientage wurden schon zahlreiche Praktika, Ferienjobs und Ausbildungsplätze an die Teilnehmer vergeben. Workshopanbieter und Dozenten sind für die Jugendlichen eine tolle Möglichkeit, sich direkt über den Berufseinstieg zu informieren“, sagt Katja von Rüsten.
Da sich im nächsten Jahr das Ende des 2. Weltkrieges zum 70. Mal jährt, stehen die Jugendmedientage Düsseldorf in diesem Jahr unter dem Motto "Nie wieder Krieg – keine Chance dem Rechtsextremismus!“. Ein weiterer Ansporn für alle Teilnehmer: Die Ergebnisse aus den Workshops sollen dann in 2015 im Rahmen von Aktionen des Jugendrings gegen Rechts umgesetzt werden und im Stadtbild zu sehen sein.

Tags:
  • Jugendmedientage
  • düsseldorf
  • emba
  • medien
  • hochschule