22.08.2019 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Ehepaar und Sohn bei Unfall in Unterfranken getötet

Ehepaar und Sohn bei Unfall in Unterfranken getötet

26-Jähriger fuhr ungebremst auf Familienauto auf

Ein Ehepaar und dessen 15 Jahre alter Sohn sind am späten Donnerstagabend bei einem Verkehrsunfall im bayerischen Landkreis Miltenberg getötet worden.

Miltenberg - Der mit im Auto sitzende 20 Jahre alte Sohn des Ehepaars erlitt schwere Verletzungen, der 26 Jahre alte Unfallverursacher einen schweren Schock, wie das Polizeipräsidium Unterfranken in Würzburg mitteilte. Die Staatsanwaltschaft übernahm die Untersuchungen zur Unfallursache.

Nach den Polizeiangaben befuhr der 51-jährige Familienvater mit seiner zwei Jahre jüngeren Frau und den beiden Söhnen die autobahnähnlich ausgebaute Bundesstraße B469 in Richtung Seligenstadt. Den ersten Erkenntnissen zufolge fuhr der Unfallverursacher in der gleichen Fahrtrichtung. Der 26 Jahre alte Mann fuhr demnach nach einem Überholmanöver mit seiner Limousine allem Anschein nach ungebremst auf das vor ihm fahrende deutlich kleinere Auto der Familie auf. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Wagen von der Straße geschleudert und kam erst hundert Meter auf einem Acker zum Stehen.

Das Ehepaar und der jüngere Sohn starben noch an der Unfallstelle. Der schwer verletzte 20-Jährige wurde von einem Notarzt am Unfallort versorgt und kam dann in ein Aschaffenburger Krankenhaus. Der Wagen des Unfallverursachers schleuderte nach der Kollision ebenfalls nach links und rechts über die Bundesstraße, er kam aber noch auf der Fahrbahn nach rund hundert Metern wieder zum Stehen. Auch der 26-jährige Mann kam in ein Krankenhaus, die Bundesstraße musste für dreieinhalb Stunden gesperrt werden.

(xity, AFP)


Copyright 2019 © Xity Online GmbH