19.11.2018 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Edathy-Ausschuss befragt SPD-Fraktionschef Oppermann

Edathy-Ausschuss befragt SPD-Fraktionschef Oppermann

Sozialdemokraten wollen Edathy nicht gewarnt haben

SPD-Fraktionschef Oppermann sagt heute erneut vor dem Edathy-Untersuchungsausschuss des Bundestags aus.

Berlin - Oppermann hatte in seiner ersten Anhörung vor zwei Wochen ausgesagt, früh vom Kinderpornoverdacht gegen seinen damaligen SPD-Fraktionskollegen Sebastian Edathy gewusst zu haben. Er schloss aber - wie andere SPD-Spitzenpolitiker auch - aus, Edathy vor bevorstehenden Ermittlungen gewarnt zu haben.

Oppermanns erste Befragung war wegen der späten Stunde abgebrochen worden. Mögliche Widersprüche bei den Angaben von SPD-Politikern zur zeitlichen Abfolge des Informationsflusses im Fall Edathy haben sich inzwischen offenbar geklärt: Bei der Rekonstruktion des Ablaufs hatte es eine Verwechslung zwischen Sommer- und Winterzeit gegeben.

(xity, AFP)


Copyright 2018 © Xity Online GmbH