22.03.2019 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Duisburg verschärft Geschwindigkeitskontrollen

Duisburg verschärft Geschwindigkeitskontrollen

Kontrollen besonders im Duisburger Norden

In der Nacht zum vergangenen Sonntag waren mehrere Geschwindigkeitsmessfahrzeuge im Stadtgebiet im Einsatz.

Duisburg - Im Umfeld der Duisburger Straße wurden die Fahrzeuge nach 3 Uhr eingesetzt, um den dortigen Rasern entgegenzuwirken. Während der Messungen in Hamborn fuhren 166 Fahrzeuge an den Messfahrzeugen vorbei, davon waren fünf so schnell, dass Verwarn- beziehungsweise Bußgeldverfahren eingeleitet werden müssen.

Im Verlauf des Einsatzes wurden weitere Geschwindigkeitsmessungen auf dem Altenbrucher Damm (Buchholz), der Bergheimer Straße (Rheinhausen), der Deichstraße (Laar), der Rathausallee (Rumeln-Kaldenhausen), der Wachholder Straße (Wanheimerort) sowie der Sittardsberger Allee (Buchholz) durchgeführt. Auf diesen Straßen durchfuhren 151 Fahrzeuge die jeweiligen Messbereiche. In 24 Fällen mussten Verwarn- beziehungsweise Bußgeldverfahren eingeleitet werden. Allein 17 Fälle wurden auf der Sittardsberger Allee erfasst, wo eine Geschwindigkeitsbegrenzung in den Nachtstunden auf 30 Stundenkilometer aus Lärmschutzgründen gilt.

Die Messfahrzeuge des Bürger- und Ordnungsamtes werden auch weiterhin zu den unterschiedlichsten Tages- und Nachtzeiten Geschwindigkeitsmessungen in Hamborn durchführen. Aber auch in den anderen Duisburger Stadtteilen wird das Bürger- und Ordnungsamt den eingehenden Bürgerbeschwerden zu rasenden Fahrzeugen nachgehen.


Tags:
  • Geschwindigkeitskontrollen
  • Verkehrskontrollen
  • Duisburg
  • Raser
  • Hamborn

Copyright 2018 © Xity Online GmbH