Düsseldorf: Schmorbrand in der U-Bahn gelöscht

Feuerwehr verhindert Ausbreitung des Feuers

Die Feuerwehr Düsseldorf löschte am Montagabend, 30. August 2021, einen Schmorbrand in einer Zwischendecke des U-Bahnhofes Steinstraße/ Königsallee.

Düsseldorf - Am frühen Abend wurde die Feuerwehr Düsseldorf über einen Schmorbrand im U-Bahnhof Steinstraße/Königsallee informiert. Aufgrund der besonderen Örtlichkeiten entsendete der Mitarbeiter der Leitstelle mehrere Feuerwehr- und Rettungsdiensteinheiten zur gemeldeten Schadensstelle.

Als die ersten Einsatzkräfte bereits fünf Minuten nach der Alarmierung am U-Bahnhof eintrafen, erwartete der Sicherheitsdienst bereits die Feuerwehrleute. Diese führte die Einsatzkräfte in den Bereich der Verteilerebene, dort ist es in einer Zwischendecke zu einer geringfügigen Rauchentwicklung gekommen und ein leichter Brandgeruch war wahrnehmbar.

Bei der näheren Erkundung stellten die Feuerwehrleute glimmendes Dämmmaterial in einer Zwischendecke fest. Das kleine Glutnest konnten die Wehrleute schnell mit dem mitgeführten Kohlendioxidlöscher ablöschen. Vorsorglich wurden weitere Bereiche der Zwischendecke geöffnet, um sicherzustellen, dass keine weiteren Glutnester vorhanden sind. Nachdem bei der der Kontrolle kein Feuer und Rauch festzustellen war, konnte nach gut 40 Minuten die Einsatzstelle an die Rheinbahn übergeben werden.

Für die Zeit der Arbeiten der Feuerwehr kam es zu einer kurzen Einschränkung im Betriebsablauf der U-Bahn. Verletzte gab es bei diesem Einsatz keine. Die Feuerwehr war mit rund 45 Einsatzkräften der Wachen Hüttenstraße, Münsterstraße, Behrenstraße und Posener Straße sowie dem Umweltschutzzug der Freiwilligen Feuerwehr im Einsatz.