Düsseldorf: Mobile Impfungen in dieser Woche

Letzte Woche der Aktion "Not sehen und impfen"

Die gemeinsame Aktion "Not sehen und impfen" von Stadt, Katholischer Kirche und Caritasverband Düsseldorf startet am Montag in die dritte und letzte Woche.

Düsseldorf - Interessierte können sich an fünf Standorten im Stadtgebiet jeweils von 10 bis 17.30 Uhr gegen das Coronavirus impfen lassen. Am Montag, 24. Januar 2022, steht das Impfmobil an der Kirche St. Josef, Am Langen Weiher 20, in Holthausen. Dienstag, 25. Januar 2022, besteht die Möglichkeit zur Impfung an der Kirche St. Michael, Posener Straße 1, in Lierenfeld.

Mittwoch, 26. Januar 2022, werden Coronaschutzimpfungen an der Kirche Mater Dolorosa, In der Hött 26, in Flehe angeboten. Am Donnerstag, 27. Januar 2022, wird die mobile Impfstelle an der Kirche St. Theresia, Prenzlauer Straße 4, in Garath Halt machen. Am Freitag, 28. Januar 2022, fährt das Impfmobil zur Kirche St. Cäcilia, Hauptstraße 14, in Benrath.

Impfung ohne Termin möglich

Eine Vorab-Anmeldung ist nicht nötig, es wird lediglich ein Personalausweis benötigt. Wer einen Impfausweis besitzt, sollte diesen ebenfalls mitbringen. Es werden Erst-, Zweit- und Auffrischungsimpfungen durchgeführt, dabei werden - sofern verfügbar - alle aktuell zugelassenen Impfstoffe angeboten. Menschen, die eine Zweit- oder Auffrischungsimpfung haben wollen, sollten den Nachweis der bisherigen Impfung(en) mit sich führen und den vorgegebenen Zeitraum für die Folgeimpfung einhalten. Für Rückfragen steht das geschulte Personal vor Ort zur Verfügung.

Interessierte können sich zudem in der Impfstelle am U-Bahnhof Heinrich-Heine-Allee, montags bis freitags von 10:00 bis 17:30 Uhr, sowie im Impfzentrum 2.0 am Hauptbahnhof, Bertha-von-Suttner-Platz 1, montags, dienstags, mittwochs, freitags und samstags jeweils von 10:00 bis 18:00 Uhr sowie donnerstags von 8:00 bis 22:00 Uhr impfen lassen.