Düsseldorf: Kanalarbeiten auf der Friedrichstraße

Umfahrung der Baustelle wird eingerichtet

Die Kanalbauarbeiten zwischen der Herzogstraße und Luisenstraße in Düsseldorf starten in die nächste Phase.

Düssledorf - Am 5. Juli des letzten Jahres wurde mit den Bauarbeiten für die Erneuerung des Abwasserkanals in der Friedrichstraße im Abschnitt Fürstenwall bis Luisenstraße begonnen. Inzwischen sind die Arbeiten so weit vorangeschritten, dass wie geplant eine weitere Stollenfördergrube im Abschnitt Herzogstraße - Luisenstraße errichtet werden kann, um von dort aus die Kanalbauarbeiten unterirdisch fortzuführen. Dazu wird eine Umfahrung auf Höhe der Hausnummern Friedrichstraße 26-34 eingerichtet und in dieser Woche in Betrieb genommen.

Im Anschluss daran werden am Dienstag, 18. Januar 2022, Kampfmittelsondierungen für die Errichtung einer weiteren Stollenfördergrube auf Höhe der Hausnummer Friedrichstraße 53 durchgeführt. Nach Auswertung der Kampfmittelsondierungen wird voraussichtlich ab dem 14. Februar mit der Herstellung der Stollenfördergrube begonnen.

Für die Einrichtung der Umfahrung wird die Verkehrsführung in diesem Bereich sowie im Kreuzungsbereich zur Herzogstraße für rund eine Woche eingeschränkt und geändert. Im Anschluss daran wird der Verkehr im Abschnitt Herzogstraße - Luisenstraße weitestgehend einspurig geführt mit einer Fahrspurbreite von mindestens 3,50 Metern. Zwischen den Stollenfördergruben und den Baustelleneinrichtungsflächen werden weiterhin Flächen für Ladezonen und den ruhenden Verkehr vorgehalten. Radfahrende werden gebeten, auch die parallele Radroute in der Talstraße zu nutzen.