Düsseldorf: Hetjens-Museum zeigt Tisch des Monats

Ausstellung mit dem Title "Dolce Vita am Rhein"

Den Tisch mit dem Title "Dolce Vita am Rhein" können Besucher*innen ab Freitag, 18. Juni 2021, im Hetjens-Museum entdecken.

Düsseldorf - Ob Dürer, Goethe oder Rudi Schuricke: Die Italiensehnsucht scheint bei den Deutschen genetisch zu sein. Gondelfahrt im Mondschein, Sonnenuntergang bei Capri und Goldorangen, die im dunklen Laub leuchten, sind nur einige der vielen Bilder dieser Sehnsucht nach dem Süden. Nun widmet sich das Hetjens - Deutsches Keramikmuseum, Schulstraße 4, mit seinem neuen Tisch des Monats dieser Sehnsucht.

Bereits im 15. Jahrhundert entwickelte sich in Italien eine eigene Art von glasierter Keramik, die als "Majolika" bezeichnet wird. Der Name leitet sich von der Insel Mallorca ab, von wo aus die spanischen Fayencen damals nach Italien importiert wurden. Einflüsse für die Gestaltung kamen nicht allein aus Spanien, sondern auch aus dem Vorderen Orient. Wichtige Herstellungsorte in Italien waren Faenza und Florenz.

"Majoliken" aus Deruta
Das Service auf dem Tisch des Monats wurde im Familienbetrieb Ubaldo Grazia in Deruta gefertigt. Die Familie Grazia stellt seit 1500 qualitätvolle "Majoliken" her und gibt das Wissen hierzu von Generation zu Generation weiter. Auf der weißen Glasur kommen die intensiven Farben der Dekore besonders strahlend zur Geltung.