Düsseldorf sucht wieder Streitschlichter

Ausschreibung für den Schiedsbezirk 1

Die Stadt Düsseldorf sucht eine neue Schiedsperson für den Schiedsbezirk 1 (Altstadt, Carlstadt, Stadtmitte und Pempelfort).

Düsseldorf - Kommunikationsstärke und Durchsetzungsfähigkeit vorausgesetzt, wartet eine spannende und abwechslungsreiche Aufgabe auf die angehende Schiedsperson. Schiedsleute sind ehrenamtliche Streitschlichter, die vom Rat der Stadt gewählt und vom Amtsgericht vereidigt werden. Sie vermitteln bei Nachbarschaftskonflikten, aber auch bei Strafsachen. Ziel ist es, Menschen in Konfliktsituationen zu helfen, ohne dass Polizei oder Gerichte bemüht werden.

In erster Linie stellen sie ein Gespräch zwischen den Parteien her, in dem diese - auch durch das Vermitteln der Schiedsperson - möglichst selbst zu einer Lösung des Konflikts gelangen. Die Herstellung einer ruhigen und entspannten Atmosphäre, nicht wertendes Zuhören und Techniken in der Gesprächsführung schaffen dabei die notwendigen Voraussetzungen. Um diese Techniken zu erlernen, absolvieren die angehenden Schiedspersonen verschiedene kostenfreie Schulungen. Schiedspersonen sind ehrenamtlich tätig und erhalten keine Vergütung, sondern einen Auslagenersatz in Form einer monatlichen Aufwandspauschale.

Grundvoraussetzung ist ein Erstwohnsitz in den Stadtteilen Altstadt, Carlstadt, Stadtmitte oder Pempelfort. Bewerberinnen und Bewerber sollten zwischen 25 und 75 Jahre alt sein, Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund sind ausdrücklich erwünscht.

Interessierte können sich unter der Telefonnummer 0211-8924003 an das Ordnungsamt wenden oder eine schriftliche Bewerbung unter Angabe der persönlichen Daten sowie der Hauptbeschäftigung per E-Mail an schiedsangelegenheiten@duesseldorf.de senden. Dort erhalten sie weitergehende Informationen zu den Bedingungen einer Bewerbung, zum Ablauf des Ernennungs- und Qualifizierungsverfahrens und weiteren offenen Fragen.