17.07.2019 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Düsseldorf startet Ausbauinitiative Photovoltaik

Düsseldorf startet Ausbauinitiative Photovoltaik

Pilotprojekt zuerst in drei Stadtteilen

Das Düsseldorfer Pilotprojekt "Ausbauinitiative Photovoltaik" startet in den drei Stadtteilen Angermund, Unterbach und Wersten.

Düsseldorf - Den Startschuss für die neue "Ausbauinitiative Photovoltaik" der Landeshauptstadt Düsseldorf haben Umweltdezernentin Helga Stulgies und Umweltamtsleiter Thomas Loosen am Donnerstag, 4. Juli 2019, anlässlich der Vorstellung einer vorbildlichen privaten Photovoltaikanlage in Düsseldorf-Wersten gegeben. "Mit Solarstrom aus eigener Erzeugung lässt sich wirkungsvoll zum Klimaschutz und zum Ziel der Stadt, klimaneutral zu werden, beitragen. Deshalb setzen wir in Zukunft auf ein verstärktes Beratungs- und Informationsangebot für Hauseigentümer", sagt die Dezernentin. "Das Projekt soll bis Ende 2020 zunächst als Pilotprojekt in den drei Stadtteilen Angermund, Unterbach und Wersten durchgeführt werden und im Erfolgsfall ab 2021 auf das gesamte Stadtgebiet ausgeweitet werden."

Ab sofort stehen den Einwohnern der drei Testgebiete für Fragen rund um die Photovoltaikanlage der kostenlose Düsseldorfer Solarservice - der sogenannte "DÜSS" zur Verfügung. Hauseigentümer können sich telefonisch oder per E-Mail beraten lassen und bekommen im Nachgang einen ausgefüllten Beratungsbogen, den sie für die weiteren Planungsschritte nutzen können. Interessenten aus den Testgebieten, die Photovoltaik einsetzen möchten, können darüber hinaus einen kommunalen Zuschuss beantragen, um sich in der Umsetzungsphase beraten und begleiten zu lassen. Gefördert werden 50 Prozent der Kosten für die Umsetzungsbegleitung, allerdings maximal 500 Euro. In den kommenden Monaten werden in den drei Testgebieten zudem Veranstaltungen, wie Vorträge und Beratungssprechstunden, angeboten. Eigentümer mit geeigneten Dachflächen werden angeschrieben und über die Angebote informiert.

Der DÜSS ist ab sofort über die Rufnummer 0211-8921015 und über die Mailadresse zu erreichen. Weitere Informationen finden Sie im Internet. Richtlinie und Antragsformulare für das Förderprogramm "Umsetzungsbegleitung" sind ebenfalls online abrufbar. Alternativ können die Unterlagen im Umweltamt telefonisch unter 0211-8921015 oder per E-Mail angefordert werden.


Copyright 2019 © Xity Online GmbH